DAX 15.490 -1,0%  MDAX 35.293 -0,7%  Dow 34.585 -0,5%  Nasdaq 15.333 -1,2%  Gold 1.754 0,1%  TecDAX 3.883 -0,5%  EStoxx50 4.131 -0,9%  Nikkei 30.500 0,6%  Dollar 1,1737 -0,3%  Öl 75,5 -0,2% 
DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow Jones-Chartanalyse kurzfristig: Aufgepasst in der Sommerzeit

Dow Jones-Chartanalyse kurzfristig: Aufgepasst in der Sommerzeit
27.07.2021 15:30:00

Beim Dow Jones Industrial Index setzt sich allmählich der mittelfristig positive Trend auch auf der kürzeren Zeitebene durch. Restlos überzeugend fällt der Ausbruch aus der Seitwärtsspanne aber noch nicht aus. Von Franz-Georg Wenner




Im Tageskurverlauf seit Mai überwiegen weiterhin die positiven Signale. Erstmals wurde der Dow zuletzt auch oberhalb von 34.900 gekauft, im gestrigen Verlauf kletterte der Markt in neue Regionen. Rückschläge nutzen Anleger immer früher zum Einstieg, das Tief von Mitte Juli liegt deutlich über dem vorherigen unteren Umkehrpunkt. Der Druck auf die Verkaufsregion um 35.100 steigt somit, wie auch der inzwischen wieder deutlich nach Norden weisende Monatsdurchschnitt (blaue Linie) verdeutlicht.



Gerade in den Sommerwochen ist aufgrund des rückläufigen Volumens aber verstärkt mit Fehlsignalen zu rechnen. Der sich abzeichnete Sprung aus der Range ist daher mit Vorsicht zu genießen, die nächsten Ziele liegen am oberen Band des Schwankungskorridors (grau) bei 35.300 bis 36.600. Im Vorfeld der Fed-Zinsentscheidung am Mittwoch dürfte die Risikobereitschaft ohnehin eher gering ausfallen, auch wenn die Tage vor einer Notenbanksitzung eine positive Tendenz aufweisen.

Überschaubar fällt der Spielraum zugleich auf der Unterseite aus mit potenziellen Wendemarken im Bereich der Volumenspitzen bei 34.500 und 34.750. Sollten stärkere Gewinnmitnahmen erfolgen, dreht das kurzfristige Pendel wieder abwärts mit Ziel 33.800/34.000.





Trading-Idee: Anleger können Long-Teilpositionen wie beispielsweise die WKN MA4X1M weiter halten. Das Papier verstärkt Kursgewinne des Index momentan um etwa den Faktor sieben, und ermöglicht selbst bei einem kleineren Anstieg bereits einen prozentual zweistelligen Ertrag. Wer sich dagegen vor Verlusten absichern will, greift zu Bear-Scheinen wie der WKN MA6FXC, die ein Minus des Dow in Gewinne verwandeln.


Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau Stärke
Oberes Ziel 2 36.500,00 mittel
Oberes Ziel 1 35.100,00 mittel
Unteres Ziel 1 33.300,00 mittel
Unteres Ziel 2 33.200,00 mittel


Trading-Ideen

Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert Dow Basiswert Dow
Produktvorstellung Turbo Long Produktvorstellung Turbo Short
WKN MA4X1M WKN MA6FXC
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos Laufzeit endlos
Basispreis 30.132,50 Basispreis 37.924,31
Knock-Out-Schwelle 30.132,50 Knock-Out-Schwelle 37.924,31
Hebel 7,00 Hebel 12,00
Kurs in EUR 41,00 Kurs in EUR 24,00

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MA4X1M, MA6FXC. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 34.584,88 -0,48%
pagehit