DOW-CHARTANALYSE

Dow Jones Industrial: Die Luft wird dünn

Dow Jones Industrial: Die Luft wird dünn

WKN: 931020 ISIN: US7135693098 Per-Se Technologies Inc.

12.06.2018 17:30:00

Der Start in die neue Woche ist gelungen und der Dow Jones Industrial sprang am Montag über die Marke von 25.326 Punkten. Doch hier wird die Luft spürbar dünn und Anleger nutzten den aktuellen Widerstand und machten Kasse: Die Unsicherheit steigt. Das übergeordnete Bild bleibt aber positiv und das erfolgte Gipfeltreffen Trump / Kim könnte für die nötige Entspannung sorgen. Am Dienstag wird der Dow Jones fester erwartet. Von Manfred Ries






Der US-Leitindex wird am Dienstagmorgen von Händlern um 15.325 Punkten erwartet; das wäre nahezu auf dem Niveau des Vortags. Der Dow Jones Industrial ging gestern schwungvoll in die neue Woche und schaffte ein Tageshoch von 25.403 Zählern. Doch die Luft nach oben wird spürbar dünn: Am Montag kam es gegen Handelsende zu Gewinnmitnahmen. Die Folge: Eine kritisch zu bewertende Tageskerze (gelb markiert im Tageschart) auf hohem Niveau - ein deutliches Zeichen von Unsicherheit. Die Anleger warten auf neue Impulse. Weht das Gipfeltreffen USA / Nordkorea frischen Wind in den Dow Jones Industrial? Der offenbar positive Gesprächsverlauf in Singapur könnte zumindest für Entspannung unter den Investoren sorgen.



Das langfristige Bild überzeugt mit einem intakten Aufwärtstrendkanal - siehe Monatschart. Dieser spiegelt das langfristige Indexverhalten wider und zeugt vom intakten Trend nach oben. Dabei wird der Indexverlauf durch die aufstrebende 200-Tagelinie (blaue Kurve) unterstützt. Im Monatschart ebenso ersichtlich: Die jüngste Konsolidierung seit Jahresbeginn, sowie die Unterstützung um 23.243 Punkte. Dabei wurde der Aufwärtstrendkanal zu keinem Zeitpunkt nach unten verletzt. Eine nachhaltige Impulsbewegung über den 25.326er-Widerstand hinaus nach oben erscheint damit nach wie vor denkbar - selbst in der laufenden Handelswoche.



Der Ausbruch nach oben wäre geschafft, falls der Dow Jones Industrial oberhalb von 25.326 Indexpunkten schließen würde. Vorsichtige und langfristig orientierte Anleger warten einen klaren Sprung per Wochenschluss über die 25.400er-Linie ab. Wer sehr mutig ist, kann mit kleinen Beträgen eine erste Long-Position aufbauen und damit auf einen potenziellen Ausbruch nach oben wetten. Passende Papiere zeigt die nachfolgende Tabelle. Im kurzfristigen Zeitfenster bleibt die Marke um 25.164 Punkte eine bedeutsame Unterstützung.

Unterstützungen und Widerstände



Chartmarken Niveau Typ Stärke
Widerstand 2 26.616 horizontal/Rekordhoch mittel
Widerstand 1 25.400 horizontal mittel
Unterstützung 1 24.000/24.130 200-Tage-Linie / horizontal stark
Unterstützung 2 23.340/23.500 horizontal mittel


Trading-Ideen



Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert Dow Basiswert Dow
Produktvorstellung Turbo Bull Produktvorstellung Turbo Bear
WKN MF31XD WKN MF31V1
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit unbeschränkt Laufzeit unbeschränkt
Basispreis 21.920,08 Basispreis 27.027,47
Knock-Out-Schwelle wie Basispreis Knock-Out-Schwelle wie Basispreis
Hebel 7,3 Hebel 14,9
Kurs in EUR 29,30 Kurs in EUR 14,87

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid-Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 37,77 -1,51% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24.642,69
0,72%
pagehit