DOW-CHARTANALYSE

Dow Jones Industrial: Kauflaune an der Unterstützung

Dow Jones Industrial: Kauflaune an der Unterstützung

WKN: 885836 ISIN: US6174464486 Morgan Stanley

41,88 EUR
EUR %
24.09.2018 - 08:20
16.08.2018 14:00:00

Am Mittwoch wurde die 25.000er-Marke getestet. Das hat Käufer auf den Plan gerufen, die den Index bis Handelsende nach oben trieben. Die hieraus resultierende Tageskerze ist stark positiv. Die Gegenbewegung nach oben dürfte sich am Donnerstag fortsetzen; Händler sehen den Dow Jones Industrial am Donnerstag um 0,7 Prozent höher. Wohin die aktuelle Erholung führen könnte; welche Strategie jetzt überzeugt. Von Manfred Ries




Am Mittwoch kam es zu einer kraftvollen Kehrtwende beim Dow Jones Industrial. Wie in unserer Analyse vermutet, wurde die 25.000er-Marke getestet: Die Tiefstkurse vom Mittwoch lagen bei 24.966 Zählern (-1,1%). Dort kam es zu einer Gegenbewegung nach oben und der Dow Jones Industrial ging bei 25,162 Punkten, beziehungsweise mit einem Minus von 0,3 Prozent, in den Feierabend. Der oben dargestellte Intraday-Chart auf 30-Minutenbasis visualisiert den gestrigen Handelstag, der gelb schraffiert ist.

Der freundliche Börsenverlauf vom Mittwoch dürfte sich am Donnerstag fortsetzen: Händler sehen den Dow Jones Industrial zur Eröffnung bei 25.254 Zählern und damit um rund 100 Punkte (+0,4%) höher als am Vortag. Damit läge der Index wieder oberhalb seiner 21-Tagelinie - siehe grüne Kurve im Tageschart. In diesem Chartbild ebenfalls ersichtlich: Eine bullische Kerzenformation ("Hammer"), die sich am Mittwoch ausgebildet hat: Ein kleiner Kerzenkörper mit einem langen unteren Docht. Diese Formation ist im nachfolgenden Chart gelb markiert. Sollte der heutige Handelstag freundlich verlaufen (und davon gehen wir aus), dürfte uns ein versöhnlicher Wochenschluss bevorstehen.



Die entscheidenden Schlüsselmarken liegen jetzt, im kurzfristigen (Trading)Bereich, bei 25.000 Zählern (Unterstützung) und um 25.400 Punkte (Widerstand). Im längerfristigen Zeitfenster gilt die 25.800er-Linie als Hürde nach oben; dort lagen die Höchstkurse vom vergangenen Februar. Ein weitaus kräftigerer Widerstand ist um 26.617 Zählern zu erwarten: dem bisherigen Allzeithoch. Käme es dort zu einem Break out nach oben, so wäre dies als starkes Kaufsignal zu werten. Wir bleiben für den US-Leitindex, im übergeordneten Zeitfenster, grundsätzlich positiv gestimmt.



Unsere gestrige Strategie - ein Short-Derivat mit Kursziel 25.000 bei einer engmaschigen Absicherung - ging auf. Unter Trading-Gesichtspunkten könnte jetzt eine Long-Strategie gefahren werden mit einem Kursziel von 25.500 Punkten. Langfristige Neuinvestments sind zurückzustellen, bis das vergangene Wochenhoch (25.693 Punkte) durchstoßen wird. Interessante Derivat-Anregungen für eine Long- / Short-Ausrichtung finden sich auf der nachfolgenden Seite.

Unterstützungen und Widerstände



Chartmarken Niveau Typ Stärke
Widerstand 2 26.616 Rekordhoch sehr stark
Widerstand 1 25.500 horizontal mittel
Unterstützung 1 25.000 horizontal stark
Unterstützung 2 24.703 200-Tagelinie stark


Trading-Ideen



Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert Dow Basiswert Dow
Produktvorstellung Turbo Bull Produktvorstellung Turbo Bear
WKN MF31XD WKN MF31V1
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit unbeschränkt Laufzeit unbeschränkt
Basispreis 21.972,85 Basispreis 26.981,11
Knock-Out-Schwelle wie Basispreis Knock-Out-Schwelle wie Basispreis
Hebel 7,5 Hebel 14,4
Kurs in EUR 29,39 Kurs in EUR 15,48

Weitere Links:


Bildquelle: Carlo Allegri/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 41,88 0,00% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 26.562,05
-0,68%
pagehit