DOW-CHARTANALYSE

Dow Jones Industrial: Schwacher Handelstag voraus

Dow Jones Industrial: Schwacher Handelstag voraus

WKN: 885836 ISIN: US6174464486 Morgan Stanley

41,34 EUR
0,37 EUR 0,90 %
13.07.2018 - 15:23
19.06.2018 14:50:00

Für Dienstag erwarten Händler weitere Verluste für den Dow Jones Industrial: Die vorbörslichen Schätzungen lassen ein Minus von 1,3 Prozent erwarten. Damit läge der Index unterhalb seiner 21-Tagelinie. Die kurzfristige Ausgangslage bleibt damit sehr kritisch; der langfristige Aufwärtstrend aber intakt. Wo die wichtigsten Kursmarken liegen und wie sich Anleger jetzt verhalten sollten. Von Manfred Ries





"Die Abwärtsdynamik beim Dow Jones dürfte damit durchaus noch an Fahrt aufnehmen", so das Fazit unserer Dow-Analyse vom Montag. Für den heutigen Dienstag erwarten Händler einen Handelsstart um 24.650 Punkte und damit 1,4 Prozent tiefer als der Schlusskurs vom Montag. Keine guten Voraussetzungen also für die Long-Seite. Dafür zeigte sich der Index aber bereits in den vergangenen Handelstagen ausgesprochen schwach.

Mit einer Handelseröffnung um 24.650 Punkte läge der Dow Jones Industrial knapp oberhalb einer horizontalen Unterstützungslinie, die bei 24.576 Zählern verläuft. Kommt es jetzt zu einer Erholungsbewegung? Entschieden ist noch nichts. Denn heute dürfte der Index unterhalb seiner 21-Tagelinie (grüne Kurve) starten. Diese Linie stellt die durchschnittlichen Indexstände der vergangenen 21 Handelstage (24.929) dar und zeigt damit den kurzfristigen Trend in geglätteter Form auf. Dass dieser gleitende Durchschnitt (bislang) eine unterstützende Funktion auf den Indexverlauf ausübte, wurde in den vergangenen beiden Handelstagen deutlich - siehe grüne Pfeile im Tageschart.



Kurzfristig heißt es also weiterhin: Aufpassen. Sollte der Dow Jones am Dienstag unterhalb seiner 21-Tagelinie (24.929 Punkte) schließen, so müssten Anleger sich auf weiter nachgebende Indexstände einstellen. Das Kursziel läge dann um 24.600; dort findet sich eine größere Unterstützungszone - siehe Tageschart. Gleichwohl überzeugt der Dow Jones Industrial langfristig noch immer auf der Long-Seite, solange die übergeordnete Unterstützung bei 24.214 Punkten (200-Tagelinie) hält - siehe Wochenchart. Ein Ausbruch über die Marke von 25.449 wäre hingegen als klares Kaufsignal zu bewerten mit einem nachfolgenden Kursziel um 26.617; dort lag das bisherige Allzeithoch, wie im nachfolgenden Wochenchart zu sehen:



Der Dow Jones Industrial zeigt sich kurzfristig weiterhin stark eingetrübt. Würde der Index am Dienstag unterhalb von 24.929 Punkten schließen, so würde dies eine Short-Strategie nahelegen mit einem Kursziel von 24.214 Zählern (= 200-Tagelinie). Long-Investments drängen sich erst wieder oberhalb der 25.403er-Linie auf. Nachfolgende Tabelle zeigt entsprechende Hebelpapiere für eine Long- / Short-Strategie.

Unterstützungen und Widerstände



Chartmarken Niveau Typ Stärke
Widerstand 2 26.616 horizontal/Rekordhoch mittel
Widerstand 1 25.403 horizontal mittel
Unterstützung 1 24.000/24.214 horizontal / 200-Tage-Linie stark
Unterstützung 2 23.340/23.500 horizontal mittel


Trading-Ideen



Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert Dow Basiswert Dow
Produktvorstellung Turbo Bull Produktvorstellung Turbo Bear
WKN MF31XD WKN MF31V1
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit unbeschränkt Laufzeit unbeschränkt
Basispreis 21.924,09 Basispreis 27.020,12
Knock-Out-Schwelle wie Basispreis Knock-Out-Schwelle wie Basispreis
Hebel 9,2 Hebel 10,1
Kurs in EUR 23,92 Kurs in EUR 21,06

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid-Reuters, BörseOnline, BörseOnline, BörseOnline

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 41,34 0,90% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 25.019,41
0,38%
pagehit