DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow Jones: Jetzt müssen Fakten geschaffen werden

Dow Jones: Jetzt müssen Fakten geschaffen werden
06.06.2018 14:30:00

Während die Small- und Micro-Caps sowie der Nasdaq Composite mit frischen Rekorden am Dienstag überzeugten, bleiben Anleger bei den Standardwerten im Dow Jones zurückhaltend. Doch noch sind die Würfel nicht gefallen. Erst wenn der Index auch über die nun erreichten Widerstände steigt, verbessern sich die Aussichten spürbar. Von Franz-Georg Wenner

Titel





Im hochaufgelösten Stundenchart seit Mitte April zeigt sich besonders gut, dass der Dow Jones vor einer zähen Hürde steht. Bereits mehrfach in den vergangenen Wochen scheiterte der Sprung über den Verkaufsbereich um 24.860. Im Mai schaute der Index zwei Mal von oben auf den Widerstand, bereits nach wenigen Tagen tauchten die Kurse aber wieder ab (Kreise). Selbst ein Ausbruch über 24.860 wäre daher noch nicht zwingend als Auftakt einer neuen Rally zu sehen. Mehr Sicherheit haben Anleger erst, wenn der Markt per Tagesschluss über dem Vormonatshoch von 25.100 steht. Solange dies nicht der Fall ist, drohen jederzeit Rücksetzer an die eingezeichneten Unterstützungen.

Auf Seite 2: Der längerfristige Wochenchart liefert Orientierungspunkte, wohin der Markt laufen könnte.



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Carlo Allegri/Reuters, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 42,41 -0,93% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24.580,89
0,49%
pagehit