DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow Jones: Neue Kursziele rücken in Reichweite

Dow Jones: Neue Kursziele rücken in Reichweite

WKN: 885836 ISIN: US6174464486 Morgan Stanley

42,26 EUR
-0,18 EUR -0,42 %
20.08.2018 - 08:01
18.04.2018 14:00:00

Angetrieben von Entspannungssignalen auf geopolitischer Ebene, starken Quartalszahlen und charttechnischen Signalen schaffen die Käufer beim Dow Jones Fakten. Mit dem Sprung über den Abwärtstrend sowie eine bisher zähe Verkaufszone hellen sich die Aussichten weiter auf. Trader sollten einige Handelsmarken nun genau im Blick behalten. Von Franz-Georg Wenner







Passend zum Frühling verbessert sich auch die Stimmung an der Wall Street. Am Dienstag setzte der Dow Jones seine Aufwärtsbewegung fort und kletterte nicht nur auf das höchste Niveau seit vier Wochen, sondern kehrte im bisherigen Jahresverlauf auch in die Gewinnzone zurück. Gerade aus psychologischer Sicht ist dies ein wichtiger Etappensieg.

Passend dazu beendete der Index erstmals seit einigen Wochen den Handelstag wieder über dem Verkaufsbereich bei 24.700. Im Idealfall wird die Schlüsselmarke nicht mehr unterboten. Sollte es dennoch zu einem stärkeren Rücksetzer kommen, stellt der im 30-Minuten-Chart eingezeichnete Aufwärtstrend (grün) bei 24.500 eine gute Nachkaufgelegenheit und damit Wendemarke dar. Auf der Oberseite leistet hingegen der von uns berechnete Prognose-Korridor gute Dienste. In den vergangenen Tagen scheiterte der Dow Jones mehrfach an der dunkelgrauen Grenze. Aktuell lässt die Zone Luft bis ungefähr 24.900. Kurse darüber hinaus mit Ziel 25.000 sind zwar möglich, aber aus statistischer Sicht zumindest heute noch nicht zu erwarten.

Auf Seite 2: Solange klare Schwächesignale ausbleiben, sollte kurz- bis mittelfristig die Reise weiter Richtung Norden gehen.



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid-Reuters, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 42,26 -0,42% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 25.769,21
0,39%
pagehit