DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow Jones: Richtungsentscheidung rückt näher

Dow Jones: Richtungsentscheidung rückt näher
20.02.2018 15:00:00

Mit einem Zuwachs von 4,3 Prozent zeigte der Dow Jones in den vergangenen fünf Handelstagen eine starke Gegenreaktion auf den vorherigen Absturz und erreichte den größten Wochengewinn seit dem Wahlsieg von Donald Trump im November 2016. Fraglich bleibt allerdings, wie viel Substanz hinter der jüngsten Erholung steckt. Von Franz-Georg Wenner





Nach der feiertagsbedingten Pause am Montag lohnt sich zur groben Orientierung zunächst der Blick auf den längerfristigen Wochenchart. Hier wird deutlich, dass der seit 2010 bestehende Aufwärtstrend (grün gestrichelt) noch längst nicht in Gefahr ist und erst bei rund 18.800/19.600 verläuft. Knapp darunter zeigt das Kursbild im Bereich um 18.400 das Ausbruchsniveau der laufenden Aufwärtsbewegung.

Mit dem jüngsten Rückschlag hat sich auch die zuvor deutlich überhitzte Markttechnik etwas abgekühlt. Messbar ist dies mit dem Abstand des Dow Jones zu seiner 200-Tage-Linie (Verlauf unter dem Chart). Ende Januar lag die Differenz bei 17 Prozent und damit so hoch wie seit Ende 2009 nicht mehr. Aktuell verläuft der Index rund 9,5 Prozent über seiner stark im Fokus stehenden Mittellinie. Der Wert ist nach wie vor leicht erhöht und lässt zumindest keine unmittelbar bevorstehende, längere Rally-Phase erwarten.

Auf Seite 2: Im Tagechart hat der Rücksetzer deutlichere Spuren hinterlassen, auch hier sieht das Bild zunächst noch konstruktiv aus.



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid-Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 41,77 -1,51% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24.580,89
0,49%
pagehit