AKTIEN-CHARTANALYSE

Isra Vision-Aktie mit Bodenbildung: Warum die Erholung weitergeht

Isra Vision-Aktie mit Bodenbildung: Warum die Erholung weitergeht

WKN: 548810 ISIN: DE0005488100 ISRA VISION AG

26,70 EUR
0,50 EUR 1,91 %
16.01.2019 - 15:20
10.01.2019 07:45:00

Die Aktien von Isra Vision steigen zu Wochenbeginn um 3,5 Prozent und stemmen sich auf die Liste der Outperformer im TecDAX. Damit geht die Bodenbildung in die nächste Phase. Das große Bild gibt zwar noch keine langfristige Entwarnung, doch bietet sich das Papier gerade für trading-orientierte Börsianer an. Was den Titel derzeit so attraktiv macht, wo unsere nächsten Kursziele liegen - und wie sich auf weiter steigende Gewinne spekulieren lässt. Von Manfred Ries



Ausgangssituation und Signal



Der TecDAX-Indes hat am Montag einen klaren Gewinner: Die Aktien von Isra Vision steigen um 3,5 Prozent und führen damit die Liste der Outperformer im Hightech-Index an. Damit setzt sich die Stabilisierung im Bereich der 22,25er-Unterstützung fort, die sich im vergangenen Dezember ausgebildet hat: Im Vormonat lagen die Notierungen so niedrig wie letztmalig im Dezember 2016. Durch den teils dramatischen Kursrutsch im Dezember - die Aktie fiel von 35 Euro bis auf 22,25 Euro - ist die 21-Tagelinie (grüne Kurve im Tageschart) stark im Fallen und liegt aktuell knapp acht Prozent oberhalb der aktuellen Notierung von heute; die Grafik unterhalb des Tagescharts beschreibt diesen prozentualen Abstand zwischen Aktienkurs und gleitendem Durchschnitt.

Die Charts im Detail



Die erwähnte 21-Tagelinie verläuft bei derzeit rund 27,43 Euro und dürfte den Notierungen ein erster Widerstand darstellen. Ein Widerstand, der aber nicht unüberwindbar erscheint, zumal der Titel bereits seit Mitte Dezember im Bereich seiner 22er-Unterstützung konsolidiert. Im weiteren Schritt gilt es also, diese Hürde zu nehmen. Das nachfolgende Kursziel veranschlagen wir auf rund 30 Euro / 31,80 Euro, wo sich neben einer Abwärtstrendlinie ein horizontaler Widerstand einstellt.

Das langfristige Bild, dargestellt durch den Monatschart, ist da wenig erbaulich: Die Aktie hat im Vormonat seinen Aufwärtstrendkanal nach unten durchbrochen. Andererseits jedoch liegen die Notierungen derzeit 43 Prozent von ihrer 200-Tagelinie entfernt. Rückblickend betrachtet ist dieser ein Wert, wie er in den vergangenen 19 Jahren nicht mehr erreicht wurde. Auch von dieser Seite aus betrachtet käme eine Erholungsphase nicht überraschend. Die Isra Vision AG ist ein deutscher Anbieter von Automatisierungslösungen aus dem Bereich industrielle Bildverarbeitung und Machine Vision mit Hauptsitz in Darmstadt.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat aus dem Hause der Emittentin Morgan Stanley zielt auf steigende Kurse bei den Aktien von Isra Vision ab. Der Hebel liegt bei 6,6. Was ist zu erwarten? Würde der Kurs bis auf 30 Euro steigen, so würde sich mit dem nachfolgenden Derivat ein Gewinn von rund 100 Prozent einstellen. Das Gewinn-/Risikoverhältnis überzeugt.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 31,80
Oberes Ziel 1 27,44
Unteres Ziel 1 22,25
Unteres Ziel 2 17,20


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert ISRA VISION O.N.
Produktvorstellung Turbo
WKN MF5P78
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 21,75
Knock-Out-Schwelle 21,75
Hebel 6,65
Kurs in EUR 2,35


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

Weitere Links:


Bildquelle: ISRA VISION AG

Aktien in diesem Artikel

ISRA VISION AG 26,70 1,91% ISRA VISION AG
Morgan Stanley 38,60 3,07% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 2.520,02
0,71%
pagehit