RZB-RESEARCH

Glänzende Aussichten: Warum Gold und Goldaktien noch viel Luft nach oben haben

Glänzende Aussichten: Warum Gold und Goldaktien noch viel Luft nach oben haben

WKN: A2N6BX ISIN: JP3990210001 WORLD CO. LTD. Registered Shs

13.02.2019 09:08:30

Seite 6 von 7



Risiken - Was alles schief gehen kann



Wie immer an der Börse können Investments schief gehen. Das gilt selbst dann, wenn historische Rückbetrachtungen den Eindruck erwecken, als ob das vorherrschende Chancen-Risiko-Verhältnis als gut einzustufen sei.

In Sachen Risiken zur skizzierten Erwartungshaltung mit Blick auf Goldpreis und Goldminen erinnert Raiffeisen Research daran, dass der Goldminenindex historisch weniger eine Spekulation auf einen Börseneinbruch gewesen sei. Denn da habe meist auch der Goldminenindex in einer ersten Reaktion sehr heftig verloren, und 2008 sei in einer ersten Krisen-Reaktion sogar der Goldpreis selbst gefallen. Vielmehr handele es sich um eine Spekulation auf eine deutliche Lockerung der US-Geldpolitik.

Deshalb bestehe 2019 angesichts des bereits vollständigen Auspreisens weiterer US-Zinsanhebungen durch den Markt kurzfristig Rückschlaggefahr, sollte die US-Notenbank Mitte des Jahres doch noch weiter die Zinsen anheben (was wir erwarten). Auch bei einem scharfen Aktienmarktrückgang würde der Goldminenindex vorübergehend höchstwahrscheinlich ebenfalls deutlich verlieren.

Am verheerendsten wäre es allerdings für den Goldpreis (und dementsprechend auch für den Minenindex), wenn die US-Wirtschaft im Laufe des Jahres wieder fest durchstartet und 2020 - angeheizt zum Beispiel durch Wahlzuckerl vor den US-Präsidentschaftswahlen - weiter boomen sollte. In diesem Fall müsste die US-Notenbank die Leitzinsen noch weit über das hausintern unterstellte Niveau anheben, und das bis ins Jahr 2020 hinein.

Zwar wäre der anschließende US-Konjunktureinbruch (samt Zinssenkungen) danach vermutlich nur umso heftiger (was den Goldpreis anschließend wieder beflügeln sollte); bis dahin dürfte der Goldpreis aber zuerst noch einmal massiv unter Druck kommen: Ein Unterschreiten des 2018er Tiefs von 1.160 Dollar wäre dann realistisch. Für den HUI-Goldminen-Index (aktuell bei 169 Punkten) würde das höchstwahrscheinlich ein Unterschreiten der 2018er Tiefs (bei rund 130 Punkten) bedeuten, möglicherweise sogar ein Antesten und Unterschreiten der 2015er Tiefs (bei rund 100 Punkten).

Auf Seite 7: Fazit zu Goldpreis und Goldminen



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Weitere Links:


Bildquelle: Leonhard Foeger/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktienempfehlungen zu WORLD CO. LTD. Registered Shs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.471,60 5,05
0,34

Aktien in diesem Artikel

Raiffeisen 21,26 -3,06% Raiffeisen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten