EDELMETALL-REPORT

Goldpreis: Die Profis werden skeptischer

Goldpreis: Die Profis werden skeptischer

WKN: 931020 ISIN: US7135693098 Per-Se Technologies Inc.

31.05.2018 04:10:00

Terminspekulanten haben derzeit kein sonderlich stark ausgeprägtes Interesse an Gold-Futures. Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC fiel diesbezüglich eindeutig aus. Von Jörg Bernhard



Im wöchentlichen Rhythmus werden die Akteure an den Goldmärkten durch den sogenannten Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission über die aktuellen Trends und Stimmungen bei Gold-Futures informiert. Aus dem Wochenbericht ist beispielsweise ersichtlich, wie sich gegenüber der Vorwoche das allgemeine Interesse an Gold-Futures entwickelt hat. Dies kann man durch die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) ablesen, wobei ein Gold-Future papiermäßig den Gegenwert von 100 Feinunzen Gold repräsentiert. Besonders aussagekräftig wird das Update aber in erster Linie durch die gegenüber der Vorwoche getätigten Transaktionen diverser Gruppen von Marktakteuren. Daraus lässt sich dann erkennen, wie sich die Stimmung unter kommerziellen Branchenangehörigen (Commercials), Großspekulanten (Non-Commercials) und Kleinspekulanten (Non-Reportables) verändert haben und wer optimistischer, wer skeptischer und wer pessimistischer geworden ist.



Unter großen wie kleinen Terminspekulanten gab es in der Woche zum 22. Mai erhöhtes Abgabeinteresse zu beobachten, was sich auch in einem nachlassenden Interesse an Gold-Futures niedergeschlagen hat. So hat sich die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) von 520.000 auf 502.900 Kontrakte (-3,3 Prozent) ermäßigt. Dabei fiel auf, dass die Terminmarktprofis sowohl ihr Long-Exposure als auch die Zahl short positionierter Futures signifikant zurückgefahren haben. Bei der kumulierten Netto-Long-Position (Optimismus überwiegt) großer und kleiner Terminspekulanten gab es auf Wochensicht lediglich ein leichtes Minus von 117.200 auf 115.600 Futures (-1,4 Prozent) zu beobachten.


Per Saldo sind sowohl große als auch kleine Terminspekulanten auf Wochensicht skeptischer geworden. So haben zum Beispiel Großspekulanten sowohl ihre Long-Seite als auch ihre Short-Exposure um über 11.000 Kontrakte reduziert. Dies reduzierte deren Netto-Long-Position von 91.500 auf 91.000 Kontrakte (-0,6 Prozent), während bei kleinen Terminspekulanten ein Rückgang der Netto-Long-Position von 25.600 auf 24.600 Futures (-3,9 Prozent) zu Buche schlug.

Auf Seite 2: Dollarstärke verhindert Schlimmeres

Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Arnd Wiegmann/Reuters

Aktienempfehlungen zu Per-Se Technologies Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.244,73 4,90
0,40

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit