Nachrichten
anzeigen in Währung
Aktion

Nachrichten zu Kaffeepreis

14.12.19
Kaffee: Ist das Aufwärtspotenzial ausgereizt? Diese Möglichkeiten haben Anleger (Börse Online Heft)

Die Leibspeise des in Süd- und Südostasien verbreiteten Fleckenmusangs sind reife Früchte des Kaffeestrauchs. Die Magenenzyme der Schleichkatze spalten die Bitterstoffe der Bohnen auf, diese werden aber ansonsten unversehrt wieder ausgeschieden. Für diese Bohnen greifen Kaffeeliebhaber tief in die Tasche. Ein Kilo wird zwischen 800 und 1200 Euro gehandelt. Von Petra Maier» mehr

30.03.19
Kaffeepreis auf Erholungskurs - wie Anleger dabei sind (Börse Online Heft)

Die Leibspeise der indonesischen Schleichkatze ist die reife Frucht des Kaffeestrauchs. Das Magenenzym der Katze spaltet die Bitterstoffe der Bohnen auf, ansonsten werden diese aber unversehrt wieder ausgeschieden. Von Petra Maier» mehr

14.06.18
Bitcoin und Co.: Deutsche sind zurückhaltend bei Gebrauch von Kryptowährungen (Börse Online)

Bitcoin & Co. dürften sich einer Studie zufolge nur schwer im alltäglichen Gebrauch durchsetzen. Vor allem in Deutschland seien Verbraucher zurückhaltend mit dem Einsatz von Kryptowährungen, zeigte eine am Donnerstag veröffentlichte Umfrage des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Die Wahrscheinlichkeit, dass Produkte wie digitale Musik Ende 2020 in Deutschland mit Cyberdevisen bezahlt würden, liege bei 23 Prozent. In Japan betrage sie 34 Prozent, in den USA 35 Prozent.» mehr

07.05.18
Nestle verkauft künftig Starbucks-Kaffee (Börse Online)

Nestle ist bekannt für seine Kaffeekapseln, Starbucks für seine Kaffeehäuser - künftig gehen sie einen gemeinsamen Weg. Für 7,15 Milliarden Dollar übernimmt der Schweizer Nespresso-Hersteller die weltweiten Rechte für die Vermarktung der Starbucks-Produkte im Einzelhandel, wie die beiden Unternehmen am Montag mitteilten. Von der Kooperation ausgenommen sind die weltweit mehr als 28.000 Starbucks-Kaffeehäuser, die weiterhin von der US-Firma betrieben werden.» mehr

29.09.15
Kaffee-Aktien: Koffeinkick im Depot (Börse Online)

Den Grundstein für die hohen Margen der Kaffeeröster legten einzelne Tüftler in den 70er-Jahren. Weil sie ihrer Zeit voraus waren, machen das große Geschäft ein paar weltweite Konzerne. Wer für die perfekte Crema im Depot sorgt und wer nicht die Bohne wert ist. Von Petra Maier» mehr

24.09.15
Metro-Aktie: Kaffee für Chinesen statt Sonderdividende (Börse Online)

Die Anleger der Metro werden nicht unmittelbar über eine Sonderdividende vom Verkauf der Warenhauskette Kaufhof profitieren. Metro bleibe bei seiner Ausschüttungspolitik von 40 bis 50 Prozent des Ergebnisses je Aktie - ohne Sondereffekte, sagte Konzernchef Olaf Koch.» mehr

21.01.14
11.01.14
30.10.13
27.01.11
pagehit