Ölpreise legen zu - Angebotsausfälle durch Wirbelsturm

Ölpreise legen zu - Angebotsausfälle durch Wirbelsturm
08.10.2020 17:26:38

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag gestiegen. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 42,98 US-Dollar. Das waren 98 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 90 Cent auf 40,85 Dollar.

Laut Marktbeobachtern stützte unter anderem der Wirbelsturm Delta die Preise. Er habe im Golf von Mexiko zur weitgehenden Schließung von Anlagen der Ölindustrie geführt.

"Die Probleme auf der Angebotsseite sind nicht länger von der Hand zu weisen", sagte Carsten Fritsch, Rohstoffexperte der Commerzbank. Auch ein Streik in der norwegischen Ölindustrie habe sich zuletzt ausgeweitet und könnte für ein weiter sinkendes Angebot sorgen./jsl/he

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit