Die Zalando-Aktie macht Fortschritte in ihrer Bodenbildung. Gibt es bis Mitte Dezember kein neues zyklisches Tief, wird dieses Zalando-Bonus-Cap-Zertifikat mit einem Gewinn von 23 Prozent profitieren. Wir sind für das Derivatedepot eingestiegen und ziehen dort bei drei Positionen die Stopps weiter nach. Von Stefan Mayriedl

Die zwischenzeitlich auf ein Siebenjahrestief leicht oberhalb von 19 Euro gefallene Aktie von Zalando gilt inzwischen als heißer Übernahmekandidat. Da sich zudem eine schöne Bodenbildung abzeichnet, wagen wir für das Derivatedepot eine Bonus-Cap-Position. Zu 22,75 Euro wurden 125 Stück der Wertpapierkennnummer HB82WD gekauft.

Die Schwelle liegt bei 18,00 Euro. Bleibt diese bis zum 16. Dezember intakt, dann steigt die Position um 23 Prozent. Die 19er-Tiefs von Ende September korrespondierten mit gut 50 Cent höheren Zertifikatekursen. Wir platzieren einen ersten noch recht tiefen Stopp bei 18,80 Euro, werden diesen aber sicherlich sukzessive nachziehen.

Neue Stoppkurse erhalten auch einige andere der inzwischen zehn Positionen des Derivatedepots. Der DAX-Capped-Put VX5WUD wird nunmehr bei 2,35 Euro abgesichert; der Commerzbank-Reverse-Bonus-Cap HB84SX bei 3,00 Euro; der Delivery-Hero-Bonus-Cap bei 30,10 Euro. 

Zalando
Name Zalando-Bonus-Cap
WKN HB82WD
Kaufkurs 22,75 €
Schwelle 18,00 €
Laufzeit 16.12.22
Stoppkurs 18,80 €


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de