Südafrikas Notenbank erhöht erstmals seit 2016 den Leitzins

Südafrikas Notenbank erhöht erstmals seit 2016 den Leitzins
22.11.2018 15:06:41

PRETORIA (dpa-AFX) - Die Notenbank von Südafrika hat vor dem Hintergrund einer erhöhten Inflation die Zinsen erhöht. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte auf 6,75 Prozent angehoben, teilte die Notenbank am Donnerstag in Pretoria mit. Analysten hatten mit diesem Zinsschritt gerechnet. Zuletzt hatte die Zentralbank im März 2016 die Zinsen erhöht. Seitdem hatten die Notenbanker den Leitzins allerdings zweimal gesenkt.

Die Währungshüter erklärten die aktuelle Zinserhöhung mit der Preisentwicklung in Südafrika. Eine Verschiebung des Zinsschritts hätte die Inflationserwartungen in dem Schwellenland weiter verstärkt, hieß es in einer Mitteilung. Damit wäre in der Zukunft eine "stärkere geldpolitische Antwort" notwendig geworden. Im Oktober hatte die Inflationsrate bei 5,1 Prozent gelegen. Seit dem Frühjahr hat sich die Teuerung in Südafrika spürbar verstärkt.

Am Devisenmarkt reagierte der Rand, die Währung Südafrikas, mit Kursgewinnen auf die Zinserhöhung./jkr/jsl/jha/

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zinsen
  • Alle Nachrichten
pagehit