Börsennachrichten

Rechtstreitigkeiten

Citi-Aktie gibt nach - Großbank muss wegen Rechtstreit Gewinn nach unten korrigieren
Rechtstreitigkeiten kommen die US-Großbank Citigroup nachträglich teuer zu stehen. Das Geldhaus muss sein Ergebnis nach unten korrigieren. Aufgrund von Rückstellungen in Höhe von 600 Millionen Dollar betrage der Nettogewinn im dritten Quartal nur noch 2,84 Milliarden Dollar, teilte die drittgrößte US-Bank am Donnerstag mit. Vor zwei Wochen hatte die Bank 3,44 Milliarden Dollar ausgewiesen. » mehr

Sparprogramms

Lanxess-Aktie: Chemiekonzern will bis zu 1200 Stellen streichen
Der Chemiekonzern Lanxess plant einem Zeitungsbericht zufolge die Streichung von bis zu 1200 Arbeitsplätzen. Im Rahmen des Sparprogramms "Let's Lanxess again" sollten die Stellen in der Verwaltung, im Marketing sowie in der zentralen Forschung und Entwicklung wegfallen, berichtete die "Rheinische Post" (Freitagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise. Betroffen seien vor allem die Standorte Köln und Leverkusen, hieß es in dem Vorabbericht. » mehr

Kreditinstitut

Credit Suisse-Aktie. Großbank stellt 400 Millionen für Rechtsrisiken zurück
Die Großbank Credit Suisse hat im dritten Quartal weniger Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten gebildet als andere große europäische Institute. Die zweitgrößte Schweizer Bank legte für Prozesse und Geldbußen netto 390 Millionen Franken (320 Millionen Euro) beiseite, wie Credit Suisse am Freitag im ausführlichen Zwischenbericht für Juli bis September mitteilte. » mehr

Playstation-Hersteller

Sony-Aktie: Elektronikkonzern mit höherem Quartalsverlust
Der japanische Elektronikkonzern ist im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres angesichts des schleppenden Mobilfunkgeschäfts tiefer in die roten Zahlen gerutscht. » mehr

Brauereikonzern

AB Inbev-Aktie: Beck's-Brauer enttäuscht beim Gewinn
Herbstliche Temperaturen im chinesischen Hochsommer und die politische Eiszeit zwischen Russland und dem Westen haben den Beck's-Brauer AB Inbev im dritten Quartal kalt erwischt. » mehr

Suchmaschinenbetreiber

Google-Aktie: Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt IT-Konzern
Andy Rubin, der als Vater des dominierenden Smartphone-Betriebssystems Android gilt, hat Google verlassen. Rubin, der zuletzt ein ambitioniertes Roboter-Projekt anführte, starte nun einen Inkubator für Technik-Startups, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf den Internet-Konzern und die Manager. » mehr

Die neuesten Videos im Überblick:

US-Berichtssaison

LinkedIn-Aktie: Rote Zahlen bei Karriere-Netzwerk
Das Karriere-Netzwerk LinkedIn hat einen Umsatzsprung im vergangenen Quartal nicht in Gewinne ummünzen können. Die Erlöse schossen im Jahresvergleich zwar um 45 Prozent auf 568 Millionen Dollar nach oben, wie LinkedIn nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte. » mehr

US-Berichtssaison

Groupon-Aktie: Schnäppchenportal verliert weiter Millionen
Die Rabattplattform Groupon steckt in den roten Zahlen fest: Im dritten Quartal stieg der Fehlbetrag im Jahresvergleich von 2,58 auf 21,2 Millionen Dollar (16,8 Mio. Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz kletterte allerdings um 27 Prozent auf 757 Millionen Dollar. » mehr

US-Marktbericht

Wachstumsdaten und Bilanzen treiben Wall Street
Überraschend gute Wachstumsdaten haben die New Yorker Börsen am Donnerstag angetrieben. Der Leitindex Dow Jones gewann 1,30 Prozent auf 17 195,42 Punkte und erreichte den höchsten Stand seit Ende September. Neben der starken Wirtschaftskraft im dritten Quartal habe die Wall Street auch von guten Unternehmenszahlen insbesondere von den Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard profitiert, sagte Marktanalyst Jasper Lawler von CMC Markets UK. » mehr

Buy, Hold, Sell

Analysten-Einstufungen vom 30.10.2014
Ausgewählte Analysteneinstufungen von 30.10.2014 » mehr

Kreditinstitut

Deutschen Bank-Aktie: Welcher Kronprinz beerbt Fitschen?
Das Rennen um den Chefposten bei der Deutschen Bank ist eröffnet - mal wieder. Nur wenige Jahre nach den internen Kämpfen um die Nachfolge von Josef Ackermann laufen sich im Vorstand erneut mehrere Kandidaten warm. Die Frage lautet: Wer führt das größte deutsche Geldhaus ab 2017 an der Seite von Anshu Jain? » mehr
Kaufen
(Anzeige)
Passende KOs:
Typ WKN Hebel
Long HY3803
Short HY5122

Investment des Tages

DAX 9000: So gewinnen Sie das Ping-Pong-Spiel
Schon fünfmal in den letzten zwölf Monaten seit Ende Oktober 2013 zog es den DAX von der 9000 Punkte-Marke in nur wenigen Wochen schnell nach oben. Nun konnte der Index diese Hürde vor wenigen Tagen erneut knacken. Mit einem Call-Zertifikat mit hohem Hebel setzen Anleger auf eine schnelle Fortsetzung dieses Ping-Pong-Spiels. Fällt der DAX allerdings unter 8800 Punkte, ziehen vorsichtige Börsianer die Reissleine. Von Georg Pröbstl » mehr
Kaufen

Sicherheitstechnik

Drägerwerk-Aktie nach Gewinnanstieg auf Höhenflug - Jetzt auf nachhaltige Trendwende setzen
Der deutliche Gewinnanstieg des Medizin- und Sicherheitstechnikanbieters Drägerwerk hat Anleger und Analysten positiv überrascht. Die Titel schossen am Donnerstag um bis zu 9,4 Prozent auf ein Dreieinhalb-Monats-Hoch. Sie waren damit mit Abstand größter Gewinner im TecDax. » mehr
Kaufen

Immobilien

Annington-Aktie nach den Zahlen: Papier bleibt Basisinvestment für Dividendenjäger
Deutschlands größter Wohnungskonzern Deutsche Annington will 2015 noch höher hinaus. Im kommenden Jahr wird ein operatives Ergebnis (FFO) von 340 bis 360 Millionen Euro angepeilt, wie das Unternehmen am Donnerstag ankündigte. » mehr
Kaufen

Hebel 25+

Bayer-Aktie: Heißer Trade für Kurzentschlossene
Nur wenige Papiere wurden in der jüngsten Marktkorrektur nicht hemmungslos ausverkauft. Im DAX fällt hier insbesondere die Bayer-Aktie auf, bei der sich stets eine starke Nachfrage zeigt. Zwischendurch wurden zwar auch Gewinne mitgenommen, doch greifen Investoren ab einem gewissen Kursniveau immer wieder zu. Das Papier gehört nicht nur für mittelfristig denkende Anleger zu den interessantesten Werten im Index, auch für eine schnelle Spekulation findet sich eine Gelegenheit. Von Andreas Büchler » mehr

US-Berichtssaison

Aktien von Visa und Mastercard steigen kräftig - Kreditkarten-Anbieter verdienen mehr
Die weltgrößten Kreditkarten-Anbieter Visa und MasterCard profitieren von der Kauflust ihrer Kunden. Visa gab für das abgelaufene Quartal einen Anstieg des bereinigten Gewinns um 14 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar bekannt. Beim kleineren Rivalen MasterCard betrug das Plus nach Angaben vom Donnerstag sogar 15,5 Prozent auf 1,02 Milliarden Dollar. » mehr
Beobachten

Industriegase

Linde-Aktie: Neuer Konzernchef wirft alte Prognosen über den Haufen - Was Anleger nun tun sollten
Der weltgrößte Industriegase-Hersteller Linde kippt angesichts hausgemachter Probleme und der schleppenden Konjunktur seine Prognosen. "Es ist nicht nur Brasilien, das nicht läuft, es sind auch viele andere Länder, die nicht laufen", sagte der neue Vorstandschef Wolfgang Büchele am Donnerstag. Sein Haus kämpft mit Problemen im Geschäft in Brasilien und Australien, insgesamt schrieb Büchele nur wenige Monate nach der Amtsübernahme fast 230 Millionen Euro ab. » mehr
Kaufen

Autohersteller

VW-Aktie: Volkswagen nimmt Kurs auf Rekordgewinn - Warum das Papier noch Luft nach oben hat
Volkswagen steuert dieses Jahr trotz konjunkturellen Gegenwinds auf einen Rekordgewinn zu. Obwohl VW als Hauptmarke der Wolfsburger unter hohen Kosten ächzt und sich der europäische Markt nur langsam erholt, ist Europas größter Autohersteller auf Kurs, die Bestmarke des Vorjahres von 11,7 Milliarden Euro zu toppen. » mehr

Kreditinstitut

Deutsche Bank-Aktie: Geldhaus berät EZB bei Ankauf von Bonds
Die skandalerschütterte Deutsche Bank hat einen prestigeträchtigen Auftrag an Land gezogen: Insidern zufolge darf sie die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrem umstrittenen Ankauf von Kreditverbriefungen beraten. Deutschlands größtes Geldhaus habe als eines von mehreren Instituten den Zuschlag bekommen, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. EZB und Deutsche Bank wollten sich zur Sache nicht äußern. » mehr
Beobachten
(Anzeige)
Passende KOs:
Typ WKN Hebel
Long HY5ZBP
Short HY5VMB

Interview

SAP-Aktie: Finanzchef Mucic: Anleger werden mit SAP noch viel Freude haben
SAP hat Investoren am Montag mit einer gekappten Gewinnprognose überrascht. Investoren schickten die Aktie auf Talfahrt. Wie SAP-Finanzvorstand Luka Mucic das wichtige Jahresendgeschäft sieht, warum er den Ausbau des Cloud-Geschäfts langfristig für richtig hält und was Personalchef Stefan Ries zum Konflikt mit den Mitarbeitern sagt. Von Thomas Schmidtutz » mehr
30.10.14 Bayer buy S&P Capital IQ
30.10.14 Tom Tailor Hold Warburg Research
30.10.14 Drägerwerk vz Halten DZ-Bank AG
30.10.14 Software overweight Morgan Stanley
30.10.14 adidas Underweight Morgan Stanley

Diskussionen rund um Börse und Aktien

 

DAX Aktuell

9114,84 Pkt. +0,35 %
  • Intraday
  • 1W
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
  • MAX

Aktienkurse Top / Flop

  • DAX
  • MDAX
  • SDAX
  • TecDAX
  • Dow Jones
  • ESTOXX
  • S&P 500
  • NASDAQ 100
  • Nikkei 225
Bayer N 109,95
2,71 %
Volkswagen Vz 165,15
1,88 %
Commerzbank 11,71
1,25 %
Fresenius Med Care 58,18
1,15 %
Deutsche Post N 24,39
1,10 %
adidas N 56,95
-1,21 %
LANXESS 40,26
-1,31 %
Deutsche Bank N 24,30
-1,42 %
Linde 150,90
-2,83 %
Dt.Lufthansa N 11,52
-6,61 %
Grafik der Woche: Größte Börsengänge
Marktberichte
Wachstumsdaten und Bilanzen treiben Wall Street
Überraschend gute Wachstumsdaten haben die New Yorker Börsen am Donnerstag angetrieben. mehr

Meistgesuchte Aktien

Deutsche Lufthansa 11,52
-6,61%
Barrick Gold 9,63
-3,21%
Apple 86,20
1,71%
Deutsche Bank 24,30
-1,42%
Daimler 60,61
0,18%
Volkswagen vz 165,15
1,88%
BASF 68,57
0,01%
Bayer 109,95
2,71%
Commerzbank 11,71
1,25%
Linde 150,90
-2,83%
Trendcheck 44/2014

Börsenexperte Dirk Müller hält es für nicht unwahrscheinlich, dass der DAX noch auf 8000 Punkte oder tiefer fällt. Teilen Sie diese Einschätzung?

zur Umfrage
Leserinvestment 45/2014

Die Stimmung in der Chemiebranche trübt sich wegen der zunehmenden Konjunkturängste ein. Was bedeutet das für Konzerne wie BASF, Dow Chemical und Akzo Nobel? Wählen Sie Ihren Favoriten.

zur Umfrage

HV-Termine

Datum Unternehmen
10.02.2015 TUI AG
19.03.2015 Aurubis AG
23.04.2015 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)
23.04.2015 RWE AG St.
06.05.2015 Allianz
06.05.2015 Allianz
06.05.2015 HOCHTIEF AG
08.05.2015 DMG MORI SEIKI AKTIENGESELLSCHAFT
20.05.2015 NORMA Group SE
27.05.2015 Deutsche Post AG

Rohstoffe

Name Kurs %
Goldpreis 1.173,25 USD -2,25%
Ölpreis (Brent) 85,68 USD -0,4%
Silber 16,04 USD -2,94%
Aluminium 2.044,25 USD 0,95%

Marktübersicht

DAX 30 9.114,84 32,03
0,35%
MDAX 15.855,09 90,16
0,57%
TecDAX 1.228,15 11,61
0,95%
Dow Jones 30 Industrial 17.195,42 221,11
1,30%
EURO STOXX 306,73 1,40
0,46%
FTSE 100 6.463,55 9,68
0,15%
NASDAQ 100 4.100,64 10,08
0,25%
S&P 500 1.994,65 12,35
0,62%
Nikkei 225 16.413,76 755,56
4,83%
ATX 2.192,29 25,36
1,17%

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
Dollarkurs 1,2552 -0,0057
-0,45
Japanischer Yen 139,889 2,0140
1,46
Britische Pfund 0,7858 -0,0023
-0,29
Schweizer Franken 1,2067 0,0010
0,09
Hongkong-Dollar 9,7335 -0,0442
-0,45

Finden Sie uns auf Facebook