Börsennachrichten

Düngemittelhersteller

Übernahmefantasien halten K+S-Aktie auf Höhenflug
Anhaltende Übernahmefantasien haben die Aktien des umworbenen Salz- und Düngemittelherstellers K+S am Dienstag angetrieben. Die Papiere setzten sich mit einem Plus von mehr als zwei Prozent auf gut 37 Euro an die Dax-Spitze. Zeitweilig legten sie um vier Prozent zu. » mehr

Hellas-Krise

Griechenland auf Crash-Kurs aus dem Hilfsprogramm
Trotz hektischer Vermittlungsbemühungen in letzter Minute bleibt Griechenland auf Konfrontationskurs zu seinen Geldgebern. Die Regierung in Athen ging am Dienstag nicht auf ein Angebot von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein, im Reformstreit beizudrehen und die Auflagen der Euro-Zone und des IWF für neue Milliardenhilfen doch noch zu akzeptieren. Stattdessen knüpfte Ministerpräsident Alexis Tsipras seine Zukunft an ein "Nein" bei der Volksabstimmung am Sonntag. » mehr

Meinung

"Genug verarscht" - Was BO-Leser über die Hellaskrise denken
Der Schuldenstreit zwischen Athen und der Eurozone, EZB und IWF spitzt sich zu. Mit dem Hellas-Referendem am kommenden Sonntag kommt es zu einer entscheidenden Weichenstellung in der Frage der Mitgliedschaft Griechenlands in der Eurozone. Wir haben die Leser von www.boerse-online.de gefragt: Soll Griechenland in der Eurozone bleiben? Das Echo ist riesig. Es folgt eine fortlaufend aktualisierte und anonymisierte Auswahl der interessantesten Kommentare der BO-Leser. » mehr

Interview

Mr. Dax Dirk Müller: Die nächsten beiden Jahre werden für Griechenland brutal
Der Börsenexperte Dirk Müller sieht die jüngsten Kurseinbrüche wegen der Hellas-Krise nur als sehr vorübergehendes Phänomen. Die Hellas-Krise sei ein "Nicht-Ereignis für die Börsen", sagte Müller gegenüber BÖRSE ONLINE. Wo die größeren Gefahren für einen Crash lauern, was Müller vom Euro hält, worauf sich die Griechen einstellen müssen - und wie Anleger sich jetzt positionieren sollten. Von Thomas Schmidtutz » mehr

Interview

Robert Halver: Die goldenen Zeiten für Goldanleger kommen erst noch
Der Kapitalmarkt-Experte der Baader Bank, Robert Halver, befürchtet wegen der Hellas-Krise keinen Crash an den Aktienmärkten. Dafür fehlten die Zutaten, sagte Halver gegenüber BÖRSE ONLINE. Welches Kursziel Halver im Dax zum Jahresende sieht, warum Anleger mit Gold gut beraten sind. Von Thomas Schmidtutz » mehr

Die neuesten Videos im Überblick:

Marktbericht

Hellas-Drama macht Europas Anleger mürbe
Die näher rückende Pleite Griechenlands hat am Dienstag für einen nervösen Handel an den europäischen Aktienmärkten gesorgt. Dax und EuroStoxx fanden nur schwer eine Richtung. Nach anfänglich deutlichen Verlusten lagen die Indizes am Mittag mit 11.098 Zählern und 3484 Punkten knapp im Plus. Gestützt wurden die Märkte durch Hoffnungen auf eine Einigung im Schuldendrama in letzter Sekunde. » mehr

Interview

Robert Halver: So kann das Volk Tsipras "eine reinwürgen"
Im TV-Interview erklärt Robert Halver, Kapitalmarktexperte der Baader Bank, was er von dem anstehenden Referendum in Griechenland erwartet, warum ein Grexit langfristig die beste Lösung für das griechische Volk wäre und wie Anleger sich für den kommenden Montag positionieren sollten. » mehr

Schuldenstreit

Griechenland-Krise: Worauf sich Anleger jetzt bei Aktien, Euro und Co. einstellen sollten
Viele Kursbewegungen an den Finanzmärkten werden derzeit mit der Griechenland-Krise in Verbindung gebracht. Auch wenn es derzeit nicht so ausgeht, irgendwann wird auch dieser Verhandlungsmarathon zu Ende gehen müssen. Auf den Ausgang, so oder so, sollten Anleger vorbereitet sein. Deshalb macht es Sinn, sich mit möglichen Auswirkungen auf Aktien, Anleihen und Devisen unter verschiedenen Ausgangsszenarien vorzubereiten. Studien von NordLB und WGZ geben Ratschläge dazu. Von Jürgen Büttner » mehr
Kaufen
(Anzeige)
Passende KOs:
Typ WKN Hebel
Long HY7G6T
Short HY9JW7

Aktie der Woche

Heidelberger Druck-Aktie: Hier bahnt sich eine große Überraschung an
Auf den ersten Blick klingen die Kennzahlen verlockend: Ein 2016er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7,7 kombiniert mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,2 sprechen eigentlich für die Aktie von HeidelDruck. Doch ganz so einfach ist die Sache beim Marktführer nicht. Zuletzt kam der Wert wieder kräftig unter die Räder und steht nun an einer wichtigen Unterstützung. Für mittelfristige Anleger eine perfekte Gelegenheit, mit wenig Risiko auf den Erfolg der neuen Strategie zu setzen. Von Franz-Georg Wenner » mehr
Kaufen
(Anzeige)
Passende KOs:
Typ WKN Hebel
Long HY9W4T
Short HY9W5C

Investment des Tages

Deutsche Annington-Aktie: Die Spekulation hinter der K+S-Spekulation
Immobilienaktien werden an der Börse auch als Betongold bezeichnet. Gerade in Krisenzeiten ist das stabile Geschäftsmodell ein klares Kaufargument. Dennoch sackte die Aktie der Deutschen Annington in den vergangenen Wochen um gut ein Viertel ab. Anleger sollten sich davon aber nicht beeindrucken lassen, fundamental und charttechnisch sieht die Lage unverändert gut aus. Die Käufer haben sogar noch ein weiteres Ass im Ärmel. Von Franz-Georg Wenner » mehr

Mietrecht

Immobilien: Die neuen Tricks der Vermieter
Durch das Bestellerprinzip kommen die meisten Mieter ab jetzt um die Provision herum. BÖRSE ONLINE zeigt, wie findige Makler und Immobilienbesitzer trotzdem kassieren wollen. Von Markus Hinterberger » mehr

Edelmetall

Silberpreis-Report: Ausverkauf der Großspekulanten beendet
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC zeugte bezüglich Silber-Futures unter den Terminmarktspekulanten von einer nachlassenden Verkaufslaune. Von Jörg Bernhard » mehr
Kaufen
(Anzeige)
Passende KOs:
Typ WKN Hebel
Long HY7LTM
Short HY9HDW

BO-Titelgeschichte

10 Aktien für die Ewigkeit
Einmal kaufen, für immer behalten. Es gibt Aktien, die seit Jahrzehnten überdurchschnittliche Renditen abwerfen und daher als Basisinvestment für jedes Depot bestens geeignet sind. BÖRSE ONLINE hat aus fast 100 potenziellen Dauerläufern zehn Kandidaten herausgefiltert, die immer noch akzeptabel bewertet sind. » mehr

Interview

Commerzbank-Chefvolkswirt: Hellas-Krise wird Märkte noch Wochen in Atem halten
Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer rechnet nach den jüngsten Rückschlägen an den Aktienmärkten wegen der Hellaskrise mittelfristig mit erneut steigenden Kursen. Griechenland habe "nicht mehr das Potential, die Währungsunion zu gefährden", sagte Krämer gegenüber BÖRSE ONLINE. Wenn sich der Staub gelegt habe, würden Anleger "auf der verzweifelten Suche nach Ertrag wieder Aktien kaufen". Von Thomas Schmidtutz » mehr

Interview

Deutsche-Bank-Anlagestratege Asoka Wöhrmann: Hellas-Krise bietet Einstiegschance
Asoka Wöhrmann hat alle Hände voll zu tun. Als Chief Investment Officer Deutsche Asset & Wealth Management - dem Vermögensverwalter der Deutschen Bank - verantwortet er die Anlage von Kundengeldern in Höhe von 1,16 Billionen Euro. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters sagte Wöhrmann am Montag, wie er die Marktturbulenzen wegen der Griechenland-Krise einschätzt und warum er Einstiegsmöglichkeiten sieht. » mehr

Hellas-Krise

Wie Ökonomen die Lage in Griechenland einschätzen - "Nervenkrieg tobt"
Nach dem Scheitern der Schuldengespräche wächst die Sorge vor einem Ansturm auf griechische Banken und Kurseinbrüchen an den Finanzmärkten. Die Regierung in Athen rief die Bürger am Sonntagabend zur Ruhe auf und erklärte, die Bankguthaben seien sicher. Zugleich wird aber der freie Kapitalverkehr beschränkt, die Banken bleiben am Montag geschlossen. Experten fürchten, dass ansonsten viele Griechen und Firmen aus Angst vor einem Euro-Austritt und einer Rückkehr zur Drachme ihre Konten leer räumen. » mehr

Schuldenstreit

Was Griechenlands Geldgeber fordern und Athen anbietet
Die Griechen sollen in einem Referendum über Reformmaßnahmen abstimmen, die Voraussetzung für die Auszahlung von Milliardenhilfen durch die Gläubiger sind. Die griechische Regierung argumentiert, die Auflagen von EU-Kommission, IWF und EZB seien zu hart, während Bundeskanzlerin Angela Merkel zuletzt von einem "großzügigen Angebot" sprach. Es folgt eine Auflistung der Forderungen vonseiten der Geldgeber und der Vorstellungen der griechischen Seite auf Basis von Dokumenten vom Freitag. » mehr

Aktiencrashs

Die schwärzesten Börsentage seit 1987
Der Dax ist am Montag im Sog der griechischen Schuldenkrise in der Spitze um 4,6 Prozent abgesackt. Das ist der höchste Verlust seit dreieinhalb Jahren. Im folgenden eine Übersicht über die prozentual höchsten Verluste in der Geschichte des Dax. » mehr

Hellas-Krise

"Grexit" kein Horrorszenario für Politik und Wirtschaft
Eine Staatspleite und ein Euro-Austritt Griechenlands hätten nach Darstellung von Bundesregierung und Wirtschaftsverbänden kaum Folgen für Deutschland. » mehr
12:58 HeidelbergCement kaufen Bankhaus Lampe KG
12:57 Fresenius overweight Morgan Stanley
12:54 Beiersdorf Underperform Bernstein Research
12:33 RWE Neutral Credit Suisse Group
11:51 K+S Neutral BNP PARIBAS

DAX Aktuell

11085,27 Pkt. +0,02 %
  • Intraday
  • 1W
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
  • MAX

Aktienkurse Top / Flop

  • DAX
  • MDAX
  • SDAX
  • TecDAX
  • Dow Jones
  • ESTOXX
  • S&P 500
  • NASDAQ 100
  • Nikkei 225
K+S N 37,53
3,20 %
Commerzbank 11,70
0,99 %
Fresenius 58,25
0,74 %
Deutsche Boerse N 75,18
0,67 %
Continental 213,30
0,54 %
Merck 89,90
-0,66 %
Infineon Technolo N 11,30
-0,70 %
ThyssenKrupp 23,84
-0,79 %
SAP 63,08
-0,85 %
Beiersdorf 75,42
-1,17 %
Marktberichte
Hellas-Drama macht Europas Anleger mürbe
Die näher rückende Pleite Griechenlands hat am Dienstag für einen nervösen Handel an den europäischen Aktienmärkten gesorgt. mehr

Meistgesuchte Aktien

K+S 37,57
3,30%
Daimler 83,06
0,30%
Deutsche Telekom 15,62
-0,26%
Deutsche Bank 27,26
0,37%
Deutsche Annington Immobilien 25,20
-1,10%
Allianz 141,40
0,18%
BASF 79,71
-0,30%
Commerzbank 11,70
1,04%
Apple 112,23
0,84%
Nemetschek 28,46
-74,46%
Anzeige
Citimehr
Trendcheck 27/2015

Die Außenminister der EU-Staaten haben vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise eine Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland beschlossen. Ist das gut?

zur Umfrage
Leserinvestment 28/2015

Die US-Technologiebörse Nasdaq klettert von einem Rekordhoch zum nächsten. Zu den Top-Performern in diesem Jahr gehören bislang Netflix, Avago Technologies und Electronic Arts. Stimmen Sie ab: Welche Aktie sollen wir für Sie unter die Lupe nehmen?

zur Umfrage

HV-Termine

Datum Unternehmen
30.06.2015 Alstom S.A.
30.06.2015 Formycon AG
30.06.2015 m4e AG
01.07.2015 Diskus Werke AG
02.07.2015 TELES AG
03.07.2015 DATA MODUL AG
25.08.2015 BHP Billiton Ltd. (Spons. ADRS)

Rohstoffe

Name Kurs %
Goldpreis 1.172,63 USD -0,97%
Ölpreis (Brent) 62,57 USD 1,04%
Silber 15,71 USD -0,51%
Aluminium 1.685,50 USD -0,91%

Marktübersicht

DAX 30 11.078,19 -5,01
-0,05%
MDAX 19.784,49 -22,50
-0,11%
TecDAX 1.649,43 1,64
0,10%
Dow Jones 30 Industrial 17.596,35 -350,33
-1,95%
EURO STOXX 359,72 0,55
0,15%
FTSE 100 6.588,22 -32,26
-0,49%
NASDAQ 100 4.379,86 -104,42
-2,33%
S&P 500 2.057,64 -43,85
-2,09%
Nikkei 225 20.235,73 125,78
0,63%
ATX 2.431,41 4,21
0,17%

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
Dollarkurs 1,1186 -0,0049
-0,44
Japanischer Yen 136,957 -0,7380
-0,54
Britische Pfund 0,7111 -0,0029
-0,40
Schweizer Franken 1,0416 0,0023
0,22
Hongkong-Dollar 8,6718 -0,0376
-0,43

Finden Sie uns auf Facebook