Börsennachrichten

Maschinenbauer

Heidelberger Druckmaschinen-Aktie steigt nach Rückkehr in schwarze Zahlen um 17 Prozent
Die Rückkehr in die Gewinnzone hat die Aktien von Heidelberger Druckmaschinen am Mittwoch beflügelt. Die Aktien stiegen im SDax um bis zu 16,6 Prozent auf 1,92 Euro, nachdem der Maschinenbauer einen Gewinn von sieben Millionen Euro für das dritte Quartal 2015 bekanntgegeben hatte. Im Vorjahresquartal hatte noch ein Verlust von 53 Millionen Euro in den Büchern gestanden. » mehr

Dramatische Kursverluste

Deutsche-Bank-Aktie: Bafin sieht jüngsten Kursverfall mit wachsender Sorge
Die Finanzaufsichtsbehörde Bafin verfolgt die Entwicklung bei der Deutschen Bank mit wachsender Sorge. "Es ist klar, dass wir uns die Lage genauer anschauen, wenn es nicht gut läuft", sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person am Mittwoch gegenüber BÖRSE ONLINE. Auch die EZB verfolge die Entwicklung "sehr genau", hieß es. Von Thomas Schmidtutz » mehr

Marktbericht

Europäische Börsen auf vorsichtigem Erholungskurs
Europas Aktienanleger sind am Mittwoch nach sieben Verlusttagen auf Schnäppchenjagd gegangen. Der Dax stieg im frühen Handel um zwei Prozent auf 9056 Punkte, der EuroStoxx50 legte um 2,3 Prozent zu. Doch kaum jemand traute dem Trend. "Die Lage ist sehr angespannt, die Stimmung im Keller", sagte ein Händler. Vermutlich werde es bald wieder bergab gehen. » mehr
Kaufen

ETF

Gut und günstig: WisdomTree-ETF für europäische Dividendenperlen
Marktkapitalisierungsgewichtete Indizes bekommen Konkurrenz - Smart Beta ist in. Der US-Anbieter WisdomTree hat sich auf ETFs spezialisiert, die auf Basis der Dividendenrendite gewichtet werden. Von Jörn Kränicke » mehr

Geschäftsklima

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Börsenturbulenzen nicht überdramatisieren
Die jüngste Finanzmarkt-Krise wird nach den Worten von Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn nicht auf die Wirtschaft übergreifen. "Der Börsenabsturz geht von China aus, dessen Wirtschaft uns große Sorgen bereitet", sagte Sinn dem "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe). "Aber man soll nicht überdramatisieren, denn in anderen Teilen der Welt läuft die Konjunktur noch ganz ordentlich." » mehr

Interview

Prof. Max Otte: Wenn die aktuelle Lage der Beginn einer Krise ist, dann gute Nacht
An den Börsen steigt die Nervosität. Am Montag fiel der Dax unter die wichtige 9000er-Marke. Am Dienstag scheiterte ein halbherziger Erholungsversuch und der Markt drehte wieder nach unten. Wie Börsenprofi Prof. Max Otte die Lage sieht, was er für den Goldpreis erwartet. Von Thomas Schmidtutz » mehr

Die neuesten Videos im Überblick:

Autohersteller

BMW-Aktie: Daimler-Rivale steigert Absatz im Januar deutlich
BMW legt beim Absatz weiter zu. Von der Marke BMW lieferten die Münchener im Januar knapp 134.000 Fahrzeuge aus, ein Plus von 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Einschließlich der Marken Mini und Rolls-Royce stieg der Absatz ebenfalls um 7,5 Prozent auf fast 153.000 Wagen. » mehr

Thyssenkrupp-Konkurrent

Voestalpine-Aktie legt zu - Konzern stemmt sich gegen Stahlkrise
Der österreichische Stahlkonzern Voestalpine hat trotz der Branchenkrise seinen Umsatz und Gewinn in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015/16 gesteigert. Die Voestalpine-Aktie legte im vorbörslichen Handel am Mittwoch 1,8 Prozent zu. » mehr

Asien-Marktbericht

Sorge um Bankensektor drückt Aktienmärkte in Fernost
In Asien hat der Ausverkauf bei Bank-Aktien am Mittwoch angehalten und die Börse in Tokio auf den tiefsten Stand seit Oktober 2014 gedrückt. Investoren sorgten sich um die weltweite Konjunkturentwicklung und damit einhergehend um die Stabilität des Finanzsektors. Auch der jüngst von der japanischen Zentralbank eingeführte Strafzins für Banken lastete auf dem Aktiengeschäft. » mehr

Bilanzen

Earnings-Ticker: Reederei Maersk spürt schwachen Welthandel
Zahlreiche Firmen aus dem Ausland veröffentlichen dieser Tage ihre aktuelle Quartalsbilanz. Es folgt in Kurzform ein Überblick über die wichtigsten Ergebnisse. » mehr

Rohstoffe

Aurubis-Aktie: Kupferhütte erwartet deutlichen Gewinnrückgang
Europas größte Kupferhütte Aurubis hält trotz des schwachen Auftaktquartals an ihrer Gewinnprognose für das Geschäftsjahr fest. Der Konzern werde ein im Vergleich zum Rekordgewinn des Vorjahres zwar deutlich niedrigeres, aber zufriedenstellendes Ergebnis erzielen, bekräftigte Finanzvorstand Erwin Faust am Mittwoch in Hamburg. » mehr

Rekordquartal

Walt Disney-Aktie trotz Mega-Erfolg von "Star Wars" im Minus
Der jüngste Teil der "Star Wars"-Saga hat dem Walt-Disney-Konzern ein Rekordquartal beschert. Anleger schauten allerdings vor allem auf die Probleme bei ESPN. Die Disney-Aktie fiel nachbörslich um 2,7 Prozent. » mehr

Autohersteller

Volkswagen-Aktie: Chinesen an VW-Schiffsmotoren-Sparte interessier
Mehrere Unternehmen haben Finanzkreisen zufolge ihre Fühler nach der Schiffsmotoren-Sparte von Volkswagen ausgefahren. Konkurrenten aus China, Europa und den USA hätten Interesse am Geschäft mit Schiffsdieseln, Turbomaschinen und großen Getrieben angemeldet, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. » mehr

Investmentbank

Deutsche Bank-Aktie: Geldhaus erwägt milliardenschweren Anleihen-Rückkauf
Die Deutsche Bank prüft einem Zeitungsbericht zufolge einen milliardenschweren Rückkauf von Anleihen. Dabei gehe es in erster Linie um vorrangige Papiere, berichtete die "Financial Times" (FT) am Dienstagabend unter Berufung auf mit dem Plan vertraute Personen. » mehr

Automobil

Daimler-Aktie: BMW-Rivale ruft in USA 840.000 Fahrzeuge wegen Airbags zurück
Daimler ruft in den USA 840.000 Fahrzeuge wegen möglicherweise defekter Airbags des japanischen Herstellers Takata zurück. Der Rückruf kostet den Stuttgarter Autobauer rund 340 Millionen Euro, wie Daimler am Dienstag mitteilte. Die Belastung betreffe das Geschäftsjahr 2015, das Konzernergebnis verringere sich auf 8,7 Milliarden Euro (Vorjahr: 7,3 Milliarden Euro). » mehr

Wachsende Nervosität

Große BO-Umfrage: Dax auf Crashkurs - Ist das Börsenjahr 2016 im Eimer?
Der Jahresauftakt an den Börsen ist für Anleger ziemlich unerfreulich. Alleine der Dax hat bislang rund 14 Prozent eingebüßt. Inzwischen notiert der Leitindex auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2014. Wie tief kann der Dax noch fallen? Ist Gold eine Alternative? Was die Experten Robert Halver (Baader Bank), Jörg Krämer (Commerzbank), Stefan Kreuzkamp (Deutsche Asset Management), Matthias Thiel (M.M. Warburg) und Ralf Zimmermann (Bankhaus Lampe) erwarten. Von Thomas Schmidtutz » mehr

Börsencrash

Aktien der Deutschen Bank und Commerzbank kassieren weiter Prügel - Dramatische Kursverluste
Die Aktien der Deutschen Bank und Commerzbank haben ihre Talfahrt am Dienstag fortgesetzt. Die Papiere brachen um mehr als vier Prozent ein und gehörten zu den Schlusslichtern im Dax. Die Kursverluste im laufenden Jahr werden immer dramatischer. Dagegen sehen die Einbußen des Leitindex harmlos aus. Nikolaus Hammerschmidt » mehr
Kaufen

Kaufgelegenheiten

Die billigsten TecDAX-Aktien mit Kaufempfehlung von BÖRSE ONLINE
Nachdem der TecDAX in den vergangenen Wochen heftig eingebrochen ist, bieten sich für Schnäppchenjäger zahlreiche Kaufgelegenheiten. Wir haben zehn Aktien herausgefiltert, die ein besonders niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bieten und ins Depot gehören. » mehr
Kaufen
(Anzeige)
Passende KOs auf
Coca-Cola
Typ WKN Hebel
Long HU1NFM
Short HY9SX8

BO-Titelgeschichte

10 Aktien für die Ewigkeit
Einmal kaufen, für immer behalten. Es gibt Aktien, die seit Jahrzehnten überdurchschnittliche Renditen abwerfen und daher als Basisinvestment für jedes Depot bestens geeignet sind. BÖRSE ONLINE hat aus fast 100 potenziellen Dauerläufern zehn Kandidaten herausgefiltert, die immer noch akzeptabel bewertet sind. » mehr

Chartanalyse

Deutsche Bank-Aktie im Crash-Modus: Wie tief das Papier noch fallen kann
Die Deutsche Bank-Aktie notiert auf dem tiefsten Stand dieses Jahrtausends, aber ist sie schon ein Schnäppchen? Zumindest die Statistik deutet auf eine bald bevor stehende Bärenmarktrally hin. Gewinnchance: 45 bis 80 Prozent. Von Andreas Büchler » mehr
08:58 Nordex overweight Barclays Capital
09.02.16 Capital Stage kaufen DZ-Bank AG
09.02.16 Telefónica Deutschland buy Commerzbank AG
09.02.16 Gerresheimer buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.02.16 K+S buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

DAX Aktuell

9115,31 Pkt. +2,66 %
  • Intraday
  • 1W
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
  • MAX

Aktienkurse Top / Flop

  • DAX
  • MDAX
  • SDAX
  • TecDAX
  • Dow Jones
  • ESTOXX
  • S&P 500
  • NASDAQ 100
  • Nikkei 225
Deutsche Bank N 15,31
15,68 %
Commerzbank 6,88
8,88 %
ThyssenKrupp 13,50
5,14 %
Dt.Lufthansa N 12,78
4,97 %
HeidelbergCement 62,63
4,17 %
Fresenius Med Care 73,82
1,42 %
Beiersdorf 80,23
1,31 %
Daimler N 59,92
1,30 %
BASF N 58,14
1,29 %
adidas N 87,29
0,96 %
Marktberichte
Europäische Börsen auf vorsichtigem Erholungskurs
Europas Aktienanleger sind am Mittwoch nach sieben Verlusttagen auf Schnäppchenjagd gegangen. mehr

Meistgesuchte Aktien

Deutsche Bank 15,26
15,34%
Commerzbank 6,87
8,71%
Daimler 59,96
1,37%
Volkswagen vz 98,76
3,39%
m4e 2,99
-0,30%
BASF 58,11
1,24%
Porsche Automobil vz 38,83
3,31%
Allianz 135,45
3,12%
Barrick Gold 9,55
-7,97%
Deutsche Telekom 14,83
2,63%
Anzeige
Citimehr
Trendcheck 06/2016: Wird Donald Trump der Präsidentschaftskandidat der Republikaner?

Bei den Vorwahlen im US-Bundesstaat Iowa hat der umstrittene Bewerber Donald Trump einen Dämpfer erhalten. Wird er am Ende trotzdem als Kandidat der Republikaner ins Rennen ums Weiße Haus gehen?

zur Umfrage

Marktübersicht

DAX 30 9.115,31 235,91
MDAX 18.278,84 534,22
TecDAX 1.551,88 61,39
Dow Jones 30 Industrial 16.014,38 -12,67
EURO STOXX 298,75 8,23
FTSE 100 5.704,36 72,17
NASDAQ 100 3.947,80 -12,87
S&P 500 1.852,21 -1,23
Nikkei 225 15.713,39 -372,05
ATX 2.035,71 63,68
Leserinvestment 07/2016: Toyota, Honda oder Nissan?

Toyota, Honda und Nissan sind Japans größte Autohersteller. Wählen Sie Ihren Favoriten!

zur Umfrage

HV-Termine

Datum Unternehmen
01.03.2016 Roche Holding AG (Genussschein)
30.03.2016 Vestas Wind Systems A-S

Rohstoffe

Name Kurs %
Goldpreis 1.183,28 USD -0,48%
Ölpreis (Brent) 30,74 USD -0,47%
Silber 15,15 USD -1,91%
Aluminium 1.484,50 USD 0,07%

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
Dollarkurs 1,1245 -0,0045
-0,40
Japanischer Yen 129,4655 -0,5095
-0,39
Britische Pfund 0,7758 -0,0046
-0,58
Schweizer Franken 1,0964 -0,0029
-0,26
Hongkong-Dollar 8,7627 -0,0412
-0,47

Finden Sie uns auf Facebook