BO-TITELGESCHICHTE

Adidas-Aktie, Osram und Co: Die Wachstumsstars aus den deutschen Indizes

Adidas-Aktie, Osram und Co: Die Wachstumsstars aus den deutschen Indizes
21.04.2016 07:15:00

Alljährlich nimmt BÖRSE ONLINE die Gewinnprognosen für mehr als 500 deutsche Aktien unter die Lupe. Auch für 2017 werden kräftige Gewinnsteigerungen erwartet. Wir stellen Ihnen acht Unternehmen aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX sowie fünf Nebenwerte vor, bei denen die Gewinnmaschinen besonders rundlaufen. Von Christian Scheid

Die gewaltigen Geldspritzen von Mario Draghi, dem Chef der Europäischen Zentralbank, scheinen ihre Wirkung nicht zu verfehlen. Nach einer ersten Welle von Gewinnmitnahmen drehte der DAX nach oben. Doch es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, ehe die Faktoren, die die Börsen in den ersten Wochen des Jahres belastet haben, wieder auf der Tagesordnung stehen.

Vor allem das Reich der Mitte bereitet den Börsianern Sorgen. Chinas Exporte sind im Februar um 25,4 Prozent eingebrochen - der stärkste Rückgang seit Mai 2009. Gleichzeitig sind die Importe um knapp 14 Prozent gesunken. Auch wenn die Zahlen wegen des chinesischen Neujahrsfests nur eingeschränkt vergleichbar sind, deuten sie doch auf eine erhebliche Schwäche der Konjunktur hin.

Optimistisch für China



Etliche Unternehmen spüren aber noch keinerlei Bremsspuren. Adidas-Chef Herbert Hainer etwa erklärte zu Jahresbeginn, dass der Sportartikelhersteller 2015 in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt so viel abgesetzt hat wie noch nie: "In China werden wir 2015 einen Umsatzrekord von mehr als zwei Milliarden Euro aufstellen", sagte Hainer. Auch für 2016 erwartet Adidas in China ein prozentual zweistelliges Wachstum. Konzernweit sollen die Erlöse im laufenden Jahr um zehn bis zwölf Prozent vorankommen. 2020 will der Konzern die Umsatzmarke von 20 Milliarden Euro knacken.

Aussagen wie diesen schenken wir bei unserer traditionellen Frühjahrsgewinnprognose große Beachtung. Neben den Ausführungen der Vorstände während der aktuellen Berichtssaison und dem Studium der Geschäftsberichte gibt es viele weitere Anhaltspunkte, um zu aussagekräftigen Schätzungen für das aktuelle und das kommende Geschäftsjahr zu gelangen. Die Vorhersagen von Konjunkturexperten zum deutschen Bruttoinlandsprodukt (siehe unten) gehören ebenso dazu wie Gespräche mit Analysten, Fondsmanagern und Branchenexperten.



Auf Seite 2: Ab sofort ist 2017 relevant



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Weitere Links:


Bildquelle: iStockphoto

Aktien in diesem Artikel

adidas AG 185,80 0,60% adidas AG
AIXTRON SE 14,17 1,36% AIXTRON SE
Deutsche Bank AG 16,23 0,31% Deutsche Bank AG
Draegerwerk AG & Co. KGaA 58,75 0,15% Draegerwerk AG & Co. KGaA
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz. 69,92 -1,19% Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.
E.ON SE 9,78 -2,42% E.ON SE
Ferratum Oyj 25,70 0,80% Ferratum Oyj
HELMA AG 44,15 -1,05% HELMA AG
MorphoSys AG 79,25 -0,70% MorphoSys AG
Nanogate SE 48,00 0,37% Nanogate SE
OSRAM AG 68,54 -0,31% OSRAM AG
SAP SE 96,51 0,18% SAP SE
SMA Solar AG 35,50 0,85% SMA Solar AG
Ströer SE & Co. KGaA 61,30 2,06% Ströer SE & Co. KGaA
SÜSS MicroTec SE 17,51 0,92% SÜSS MicroTec SE
Volkswagen (VW) AG Vz. 158,75 0,38% Volkswagen (VW) AG Vz.
zooplus AG 131,80 -0,11% zooplus AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.993,73
-0,41%
TecDAX 2.512,37
0,25%
MDAX 26.440,92
-0,08%
SDAX 11.710,21
-0,21%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit