UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

BRANCHENCHECK

Allianz und Co: Vier kaufenswerte Versicherungsaktien mit Dividendenbonus

17.10.2014 22:40:00

Die Aktien der europäischen Branchenvertreter sind in den vergangenen Jahren bereits passabel gelaufen. Dennoch locken auch jetzt noch einige Titel mit stattlichen Ausschüttungen. Von Jürgen Büttner

Versicherungsunternehmen operieren nach wie vor in einem schwierigen Umfeld. Verantwortlich dafür sind vor allem die Niedrigzinsen. Dieser wunde Punkt macht nicht nur die Vermehrung der Kundengelder mit Zinsanlagen schwer. Deswegen muss in Deutschland auch zum Jahreswechsel zum wiederholten Mal die Garantieverzinsung bei Lebensversicherungen auf dann nur noch 1,25 Prozent gesenkt werden.

Aber obwohl die Renditen deutscher Bundesanleihen in den vergangenen Wochen noch einmal deutlich gefallen sind, schlugen sich die Kurse der europäischen Versicherungsaktien gut. Bevor der Gesamtmarkt jüngst allgemein nachgab, war der Performance-Index Stoxx Europe 600 Insurance am 22. September sogar auf den höchsten Stand seit 2001 vorgerückt.



Das ist auch deshalb erstaunlich, weil die Branche neben dem Niedrigzinsniveau noch andere Probleme hat. Zum einen gilt es, sich auf neue Solvabilitätsvorschriften zur Eigenkapitalausstattung einzustellen. Das heißt: Voraussichtlich ab 2016 müssen Erst- und Rückversicherer laut Beratungsgesellschaft KPMG ihre Risiken umfassend bewerten und ihr Risikomanagement verbessern. Zum anderen warnen Ratingagenturen vor steigendem Konkurrenzdruck durch branchenfremde Konkurrenten. Stellvertretend dafür stehen die neuerdings vermehrt von Industrieunternehmen selbst aufgelegten Katastrophenanleihen, die den Rückversicherern Teile des Geschäfts streitig machen.

Ein immer wichtigerer Erfolgsfaktor dürfte mittelfristig auch die Technologie werden. Analysten sehen die Branche technologisch vor einem Umbruch - nicht zuletzt wegen der vielen Daten, mit denen die Unternehmen umgehen müssen, ergibt diese Prognose auch Sinn. Morgan Stanley sieht den Sektor jedenfalls in der Pflicht, sich etwa in Sachen Onlinekommunikation entsprechend vorzubereiten. Ansonsten dürften neue Anbieter in diese Lücke stoßen und Marktanteile gewinnen. Wie viel Nachholbedarf es noch gibt, zeigt eine Umfrage der Boston Consulting Group. Demnach belegen die Versicherungen bei der Onlinekommunikation aus Kundensicht nur den drittletzten Platz aller einbezogenen Branchen.

Auf Seite 2: Moderate Bewertungen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4

Bildquelle: Allianz SE

Aktien in diesem Artikel

Allianz 126,00 0,12% Allianz
CNP Assurances S.A. 13,93 0,14% CNP Assurances S.A.
Lancashire Holdings LtdShs 7,39 0,89% Lancashire Holdings LtdShs
Morgan Stanley 26,27 0,87% Morgan Stanley

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

Stoxx Europe 600 340,93
0,18%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit