UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

BRANCHENREPORT

Altria-Aktie, BAT und Co: Die besten Tabak-Titel

WKN: A0M63R ISIN: US55354G1004 MSCI Inc.
69,45 EUR
2,12 EUR 3,15 %
01.07.2016 - 11:15
02.12.2015 07:31:00

Das Rauchen und Zigarettenkonzerne haben einen schlechten Ruf. Nur unter Börsianern nicht. Tabakaktien erweisen sich als wahre Dauerbrenner. Von Jürgen Büttner





Rauchen macht süchtig. Das ist bekannt. Weniger bekannt ist die Suchtgefahr, die offenbar von Tabakaktien ausgeht. Dieser Verdacht drängt sich angesichts einer Studie auf, die drei Professoren der London Business School zusammen mit der Credit Suisse durchgeführt haben. Danach legten US-Tabakaktien von 1900 bis 2014 um 14,6 Prozent jährlich zu. Der Gesamtmarkt brachte es nur auf 9,6 Prozent. Ähnliches gilt für britische Tabakaktien, die von Ende 1919 bis 2014 im Jahresdurchschnitt ein Plus von 14,8 Prozent schafften, der Gesamtmarkt hingegen 9,4 Prozent. "Sündigen kann sich bezahlt machen", so das Fazit der Autoren.

Angesichts der Regulierungsmaßnahmen im Kampf gegen das Rauchen und jahrzehntelanger Rechtsstreitigkeiten mit geschädigten Rauchern dürften Skeptiker einwenden, der Vorsprung könnte sich mittlerweile ins Gegenteil verkehrt haben. Doch die Studie dementiert einen nachhaltig negativen Einfluss dieser Faktoren auf die Performance. Das bestätigt auch der NYSE Arca Tobacco Index. Er legte in den vergangenen zehn Jahren um 162,56 Prozent zu, während der S & P 500 um knapp 64 Prozent vorankam. Auch auf Sicht eines Jahres fällt der Kräftevergleich mit plus 14 Prozent gegenüber minus 0,8 Prozent zugunsten des Tabakindex aus.

In einem etwas holprigeren Börsenumfeld sind Tabakaktien offenbar nicht die schlechteste Wahl. Für sie spricht die ansehnliche Dividendenrendite. So kam der MSCI World Tobacco Index Ende Oktober im Schnitt auf 3,85 Prozent. Beim MSCI-World-Index sind es 2,5 Prozent. Ungünstig für Tabakaktien fällt dagegen ein Kurs-Buchwert-Vergleich aus. Hier kommt der Tabakindex auf ein Verhältnis von 16,7, was extrem über den 2,2 für den MSCI World liegt. Auf Basis des geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) kommen Tabakwerte im Schnitt mit 18,3 gegenüber 16 ebenfalls auf eine etwas höhere Bewertung. Aber das lässt sich mit den hohen Gewinnspannen rechtfertigen. Die bewegen sich laut Finanzdienstleister CSIMarket bei den US-Branchenvertretern bei brutto 45,5 Prozent - eine neue Bestmarke für die Industrie.

Die Fähigkeit zum Erhalt der Gewinnmargen werden die Tabakkonzerne auch künftig brauchen, schließlich dürften die extern aufgezwungen Schwierigkeiten anhalten. Neben der demonstrierten Innovations- und Preisfestsetzungsmacht hilft aber die steigende Zahl der Raucher in den Schwellenländern. Dem Marktforscher Euromonitor zufolge dürfte 2019 jeder zweite Raucher weltweit aus China stammen. Auch Produkte wie E-Zigaretten sorgen für Wachstum. Dieses Segment kam zuletzt auf ein Volumen von sechs Milliarden Dollar. Euromonitor hält bis 2030 sogar 50 Milliarden für möglich.

Auf Seite 2: Zahl der Raucher steigt wieder



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Petr Josek/Reuters

Nachrichten zu MSCI Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu MSCI Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

NYSE_Arca_Tobacco 1.769,68
2,14%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit