AKTIE DER WOCHE

DBV Technologies-Aktie: Das Milliardenpflaster

DBV Technologies-Aktie: Das Milliardenpflaster

WKN: A1JWB7 ISIN: FR0010417345 DBV TECHNOLOGIES

36,30 EUR
-0,21 EUR -0,56 %
15.12.2017 - 16:35
23.09.2017 05:10:00

Die französische Biotechfirma steht in diesem Jahr mit einem neuen Mittel gegen Lebensmittelallergien vor dem Durchbruch. Das Marktpotenzial ist enorm. Von Stefan Riedel



Langsam, aber stetig wächst auch in der europäischen Biotechbranche die Zahl der marktreifen Produkte. Die französische Biotechfirma DBV Technologies steht in diesem Jahr vor der entscheidenden Etappe. Das an der Euronext Paris und an der Nasdaq in New York gelistete Unternehmen hat ein neuartiges Verfahren gegen Lebensmittelallergien entwickelt. Vereinfacht beschrieben, wird dabei der Wirkstoff über ein Pflaster in das Haut-Untergewebe abgegeben und bindet sich dann an Lymphzellen, die das Immunsystem aktivieren.



Als Transportmittel für den Wirkstoff dient nicht die Blutbahn, sondern die in der Haut eingelagerten Langerhans-Zellen. Die Technologie wie auch die Produktion der Immuntherapie-Wirkstoffe sind durch Patente bis 2030 abgesichert.


Milliardenmarkt im Visier



Insgesamt drei Wirkstoffe gegen Lebensmittelallergien hat DBV in der klinischen Entwicklung. Bei Viaskin Peanut, einem Heilmittel gegen Erdnussallergien, werden bis Jahresende die Ergebnisse aus der zulassungsrelevanten Studie gegen Erdnussallergien vorliegen - es zielt mangels adäquater Behandlungsmethoden auf einen Milliardenmarkt. Allein in den USA leiden Schätzungen zufolge 1,5 Millionen Menschen an einer Erdnussallergie. 150 bis 200 Menschen sterben sogar pro Jahr daran und nur rund 25 Prozent aller betroffenen Kinder entwickeln mit zunehmendem Alter eine Toleranz. Aus diesem Grund hat die US-Behörde FDA diesem Produkt für die Behandlung von Kindern den "Fast Track"-Status verliehen, also eine bevorzugte Bearbeitung im Zulassungsverfahren. Im besten aller Fälle könnte das Produkt ab 2019 verkauft werden. DBV will den US-Markt mit einem eigenen Vertriebsteam aufrollen. Für alle seine Produkte besitzt die Gesellschaft die alleinigen Vermarktungsrechte. Hugo Solvet, Analyst bei Bryan Garnier in Paris, beziffert das Potenzial für die jährlichen Spitzenumsätze auf 1,5 Milliarden US-Dollar. Davon entfallen etwa 80 Prozent auf die USA. Sowohl die hohe Sicherheit als auch die Verträglichkeit, erklärt Solvet, seien ein großer Pluspunkt: "Wegen des sehr guten Sicherheitsprofils erwarte ich keine Black-Box-Warnung für eine eingeschränkte Anwendung von Viaskin." Für Solvet ist dieser Aspekt ebenso ein Grund, dass Viaskin auch Kindern unter vier Jahren verabreicht werden kann, einer Altersgruppe, in der andere Behandlungsmethoden bislang nicht sicher sind.

Dazu hat die Firma weitere Kurstreiber in der Pipeline - etwa Viaskin Milk, hilft bei einer Milcheiweißallergie und soll bis Mitte 2018 die Wirksamkeitsergebnisse liefern. Ein Mittel gegen durch allergische Reaktionen bedingte Entzündungen der Speiseröhre durchläuft ebenfalls die klinische Wirksamkeitsstudie.

Gut denkbar also, dass DBV Technologies schnell zum begehrten Übernahmeziel avancieren kann, sollten die ersten Verkaufszahlen für Viaskin Peanut die Erwartungen erfüllen. Die aktuelle Seitwärtsbewegung bietet eine gute Gelegenheit zum Einstieg.

Weitere Links:


Bildquelle: DBV Technologies, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Black Box Corp. 2,67 0,38% Black Box Corp.
DBV TECHNOLOGIES 36,30 -0,56% DBV TECHNOLOGIES
Euronext NV 52,18 0,54% Euronext NV
Firma Holdings Corp 0,12 0,00% Firma Holdings Corp
Nasdaq Inc 65,28 -0,34% Nasdaq Inc

Rohstoffe in diesem Artikel

Milch 15,50 0,00
0,00

Nachrichten zu DBV TECHNOLOGIES

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu DBV TECHNOLOGIES

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit