UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

MOBILFUNKANBIETER

Deutsche Telekom-Aktie: Konzern will wieder bei Bundesliga mitkicken

WKN: 555750 ISIN: DE0005557508 Deutsche Telekom AG
15,32 EUR
0,13 EUR 0,85 %
22.07.2016 - 17:59
25.02.2016 14:53:00

Die Deutsche Telekom will bei der anstehenden Milliarden-Auktion der Bundesliga-Übertragungsrechte mitmischen. "Wir wollen uns registrieren lassen", sagte Telekom-Vorstandschef Tim Höttges am Donnerstag in Bonn. Mehr könne er derzeit nicht sagen, da die Planungen für die Versteigerung der Fußball-Rechte noch liefen.

Der größte europäische Telekom-Konzern geht damit auf Konfrontationskurs zu Sky. Der Bezahlfernsehsender hatte die Telekom vor vier Jahren überboten und sich die alleinigen Live-Rechte für die Fußball-Bundesliga gesichert. Davor hatten die Bonner die Spiele der Top-Liga in ihrem Fernsehdienst Entertain ausgestrahlt. Das wieder aufgeflammte Interesse der Telekom kommt nicht von ungefähr, da sie bald ihr eigenes Fernsehangebot Entertain aufpolieren wollen.

Die Vorbereitung für den Milliarden-Poker um die TV-Lizenzen für die Bundesligaspiele ab der Saison 2017/2018 laufen auf Hochtouren. Erwartet wird, dass die Deutsche Fußball-Liga (DFL) im April die Eckpunkte der Auktion veröffentlicht. Absehbar ist mehreren mit den Planungen vertrauten Personen zufolge schon jetzt, dass die begehrten Live-Rechte nicht mehr nur an einen Bieter gehen sollen. Experten zufolge ist das eine Einladung an die Telekom. Sky-Chef Carsten Schmidt gibt sich zuversichtlich und betont, dass die Firma alles dafür tue, weiterhin starker Partner der Bundesliga zu bleiben. Unterdessen hat ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling erklärt, kein Geld für teure Fußballrechte ausgeben zu wollen.

TELEKOM SCHRAUBT DIVIDENDE HOCH



Die Telekom könnte das Wettbieten anheizen, da sie dank der Geschäftserfolge der amerikanischen Tochter T-Mobile US auf gut gefüllten Kasse sitzt. Unter dem Strich verdiente der Konzern voriges Jahr mit 3,3 Milliarden Euro elf Prozent mehr. Der Umsatz kletterte ebenfalls um elf Prozent auf 69 Milliarden Euro. Die Telekom wächst damit so schnell wie seit mindestens zehn Jahren nicht mehr. Der vor zwei Jahren angetretene Höttges setzte vor allem auf den Ausbau des lange Zeit schwächelnden US-Geschäfts und der Mobilfunk- und Datennetze in Europa. An dem Erfolg sollen auch die Aktionäre teilhaben: Für 2015 soll eine Gewinnbeteiligung von 55 Cent je Aktie ausgeschüttet werden nach 50 Cent im Jahr zuvor. Das freut den Bund, der mit 32 Prozent größter Aktionär des früheren Staatsunternehmens ist.

MEHR GELD FÜR NETZAUSBAU

In den nächsten Jahren sollen die Ausschüttungen wie bekannt entsprechend des Anstieg des Free Cash Flow wachsen. Für dieses Jahr erwartet die Telekom eine Steigerung des Free Cash Flow um acht Prozent auf 4,9 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis solle 2016 bei konstanten Wechselkursen 21,2 Milliarden Euro erreichen. Die Gewinnprognose wäre noch höher ausgefallen, doch entschied sich die Telekom, die Investitionen um 14 Prozent auf elf Milliarden Euro nach oben zu schrauben. Mit dem Geld sollen in erster Linie die Netze in Deutschland und in den USA aufgerüstet werden. In Amerika geht es den Deutschen vor allem darum, die Datengeschwindigkeiten zu erhöhen. T-Mobile US hat sich nach Milliarden-Investitionen zur Wachstumslokomotive der Bonner entwickelt. Dank zahlreicher neuer Kunden schoss der operative Gewinn von T-Mobile US voriges Jahr um 55 Prozent auf 6,7 Milliarden Euro in die Höhe. Doch werden die Geschäfte dort schwieriger, da nächsten Monat die Versteigerung von Funkfrequenzen ansteht. Ein Manager von T-Mobile hatte vor Monaten gesagt, dass sie dafür zehn Milliarden Dollar auf den Tisch legen könnten.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Deutsche Telekom AG

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Telekom AG 15,30 0,82% Deutsche Telekom AG
Firma Holdings Corp 0,08 59,20% Firma Holdings Corp

Aktienempfehlungen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.07.16 Deutsche Telekom Hold Commerzbank AG
18.07.16 Deutsche Telekom buy HSBC
18.07.16 Deutsche Telekom Outperform Credit Suisse Group
14.07.16 Deutsche Telekom market-perform Bernstein Research
30.06.16 Deutsche Telekom buy Kepler Cheuvreux
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit