UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

FMC-MUTTER

Fresenius-Aktie nach Prognoseanhebung auf Rekordhoch - FMC-Aktie unter Druck

30.07.2015 12:03:00

Der Optimismus des Gesundheitskonzerns Fresenius hat die Anleger angesteckt. Nach einer erneuten Anhebung der Prognose kletterten die Aktien am Donnerstag um bis zu fünf Prozent auf ein Rekordhoch von 65,53 Euro. Die Titel standen damit zeitweise an der Spitze des Leitindex Dax. Die Dialysetochter FMC konnte die Investoren mit ihrer Zwischenbilanz dagegen nicht überzeugen. Die Aktien fielen um knapp vier Prozent auf 75,20 Euro und bildeten das Schlusslicht im deutschen Leitindex.

Unterschiedlicher könnte die Stimmung beim Gesundheitsunternehmen Fresenius derzeit kaum sein: Der Gesamtkonzern hat seinen Gewinn dank guter Geschäfte mit Nachahmermedikamenten und in der Krankenhaussparte Helios im zweiten Quartal kräftig ausgebaut und seine Prognose für das laufende Jahr daher erneut angehoben. Die ebenfalls im Dax gelistete Dialysetochter FMC blieb mit ihren Zahlen dagegen hinter den Analystenerwartungen zurück und senkte ihre Umsatzprognose für das kommende Jahr. Das Urteil der Börsianer fiel am Donnerstag eindeutig aus: Fresenius-Papiere gehörten mit einem Plus von rund drei Prozent zu den größten Gewinnern im deutschen Leitindex, die FMC-Aktie lag mit einem Minus von vier Prozent abgeschlagen am Ende des Tableaus.

FMC war lange Zeit die dominierende Ertragsquelle von Fresenius, zuletzt ging die Bedeutung der Tochter jedoch stetig zurück. Sie leidet unter Sparmaßnahmen im US-Gesundheitssystem. Da der Konzern in Dollar bilanziert, drückte im zweiten Quartal zudem der Anstieg des Greenback gegenüber zahlreichen anderen Währungen aufs Ergebnis. Unter dem Strich stieg der Gewinn um drei Prozent auf 241 Millionen Dollar - 15 Millionen weniger als Analysten im Schnitt erwartet hatten.

FMC ist gerade dabei, das Geschäft rund um die Analyse auszubauen. Auf diese Weise will das Unternehmen eine bessere Rundum-Versorgung der Patienten erreichen, was die US-Regierung perspektivisch auch finanziell belohnen will. Da die Ausschreibung einiger Projekte in diesem Bereich verschoben wurde, musste FMC nun allerdings seine Umsatzprognose für 2016 senken. Das Unternehmen rechnet nur noch mit einem Erlöswachstum von sieben bis zehn Prozent statt wie bisher von neun bis zwölf Prozent. Die Analysten der Berenberg Bank raten dennoch zu Gelassenheit. "Es hat ohnehin niemand wirklich verstanden, wie das Unternehmen ein Wachstum von neun bis zwölf Prozent erreichen will, deshalb ist die Anpassung aus unserer Sicht kein großes Ding." Die Gewinnprognose für nächstes Jahr und alle Vorhersagen für 2015 bekräftigte FMC.

Besser läuft es bei der auf flüssige Nachahmermedikamente spezialisierten Tochter Kabi. Sie profitiert davon, dass sich die Lieferengpässe von Rivalen in den USA langsamer auflösen als erwartet. Zudem brachte Kabi zahlreiche neue Präparate auf den Markt. Wegen der guten Entwicklung der Sparte hatte Fresenius die Prognose für das Gesamtjahr bereits Ende April deutlich angehoben. Nun peilt der Konzern einen um Währungseinflüsse und Sondereffekte bereinigten Gewinnanstieg von 18 bis 21 Prozent an statt wie bisher von 13 bis 16 Prozent. Im zweiten Quartal stieg der bereinigte Gewinn des Unternehmens um 35 Prozent auf 350 Millionen Euro.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Reuters

Aktien in diesem Artikel

FMC Corp. 44,30 0,06% FMC Corp.
Fresenius SE & Co. KGaA (St.) 67,15 0,39% Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. 80,92 -0,02% Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.147,46
-0,09%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit