BO-TITELGESCHICHTE

Gewinnmaschinen: Die zehn günstigsten deutschen Aktien

Gewinnmaschinen: Die zehn günstigsten deutschen Aktien
19.11.2017 04:18:00

Eine bewährte Kennziffer, um unterbewertete Aktien ausfindig zu machen, ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis - kurz KGV. BÖRSE ONLINE erläutert, worauf es beim Einsatz dieser Analysemethode ankommt. Zudem präsentieren wir Ihnen zehn echte KGV-Schnäppchen. Von Christian Scheid



Mit einem Kursgewinn von mehr als 145 Prozent entwickelte sich die Aktie der Deutschen Lufthansa in den vergangenen zwölf Monaten zum DAX-Superstar. Viele Belastungsfaktoren der Vergangenheit haben sich zum Besseren gewandelt. Zum einen sorgt die starke Nachfrage nach Flügen in Europa, Amerika und Asien gemeinsam mit den anhaltend niedrigen Ölpreisen für nachlassenden Preisdruck. Zum anderen ist es der Lufthansa gelungen, den jahrelangen Tarifstreit mit ihren Piloten zu lösen. Zu guter Letzt kann der Konzern im Zuge der Insolvenz von Air Berlin seine Marktstellung auf dem Heimatmarkt deutlich ausbauen. Die Pleiten von Alitalia und dem britischen Konkurrenten Monarch sorgen zudem für einen Abbau der Überkapazitäten auf dem europäischen Markt.



Volltreffer der KGV-Analyse



Gut für Leser von BÖRSE ONLINE: Sie waren bei der Rally der Lufthansa-Aktie von Anfang an dabei. Denn unsere große KGV-Analyse vor rund einem Jahr förderte eine massive Unterbewertung des Airline-Titels zutage (siehe Ausgabe 42/2016). Auf Basis der von Analysten für 2017 erwarteten Gewinne wurden die Lufthansa-Papiere damals mit einem KGV von lediglich fünf gehandelt - ein Schleuderpreis. "Mit Blick auf die Bewertung können Anleger kaum etwas falsch machen", lautete vor einem Jahr unser Fazit.


Die Lufthansa-Aktie war noch nicht einmal unsere Top-Empfehlung. Mit fast 150 Prozent Plus legten die Anteilscheine von Cliq Digital, einem Anbieter von mobilen Apps, Software, Spielen und Unterhaltung, sogar noch stärker zu.

Insgesamt konnten Anleger mit sieben der acht im vergangenen Jahr empfohlenen Papiere Gewinne erzielen (siehe Tabelle). Ein gleichgewichtetes Portfolio aus allen acht Aktien hätte einen Zuwachs von 53,8 Prozent gebracht. Dem steht im gleichen Zeitraum ein Plus von knapp 22 Prozent beim DAX gegenüber. Selbst der beste Nebenwerte-Index, der TecDAX, schaffte "nur" gut 39 Prozent.



Der große Erfolg ist für uns Grund genug, auch 2017 wieder auf die Suche nach den "KGV-Wundern" zu gehen. Dazu steht mit der Datenbank Deutsche Aktien von BÖRSE ein ideales Werkzeug zur Verfügung. Dort finden Sie unter anderem die KGV-Angaben zu über 520 Wertpapieren. Die Kennziffer wird errechnet, indem der aktuelle Aktienkurs durch den für 2018 prognostizierten Gewinn je Aktie geteilt wird.

Auf Seite 2: Wachstum voraus



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Weitere Links:


Bildquelle: Lee Pettet/Istockphoto, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

AAP Inc. 0,01 -12,50% AAP Inc.
Accentro Real Estate AG 8,11 0,37% Accentro Real Estate AG
Adler Real Estate AG 12,70 1,03% Adler Real Estate AG
Air Berlin plc 0,03 -5,71% Air Berlin plc
CLIQ Digital AG 7,28 -0,49% CLIQ Digital AG
Deutsche Bank AG 16,35 0,77% Deutsche Bank AG
Deutsche Wohnen SE 36,76 -1,04% Deutsche Wohnen SE
ElringKlinger AG 14,20 -0,04% ElringKlinger AG
EYEMAXX Real Estate AG 11,97 -1,32% EYEMAXX Real Estate AG
FORM Holdings Corp 0,97 2,53% FORM Holdings Corp
ifa systems AG 10,50 0,67% ifa systems AG
innogy SE 39,73 1,08% innogy SE
Lufthansa AG 28,81 2,40% Lufthansa AG
RWE AG St. 19,99 2,75% RWE AG St.
Schaeffler AG 14,01 -0,07% Schaeffler AG
Talanx AG 34,08 0,35% Talanx AG
Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 39,30 -0,19% Vonovia SE (ex Deutsche Annington)
Westgrund AG 7,14 -0,43% Westgrund AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.058,66
0,50%
TecDAX 2.543,60
1,24%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit