UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

ANALYSE

Insiderdeals bei Porsche-Aktie, Hapag-Lloyd, LEG, Deutsche Wohnen und Co.

WKN: HLAG47 ISIN: DE000HLAG475 Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft
17,71 EUR
-0,71 EUR -3,87 %
24.06.2016 - 17:56

In den vergangenen beiden Wochen gab es einige auffällige Insidertransaktionen zu beobachten. Dies war beim Börsenneuling Hapag-Lloyd sowie den Immobilienunternehmen LEG und Deutsche Wohnen der Fall. Von Jörg Bernhard

Der im November erfolgte Börsengang der Container-Reederei Hapag-Lloyd verlief alles andere als reibungslos. So musste das Unternehmen die Preisspanne reduzieren und die Aktien letztendlich zum Mindestpreis unter`s Anlegervolk bringen. Zugeteilt zu 20 Euro lag der erste Börsenkurs mit 20,05 Euro marginal darüber. Aktuell ist der Titel jedoch für 19,80 Euro zu haben.



Das Umfeld für den extrem zyklischen Wert war angesichts der eingetrübten Perspektiven der Weltkonjunktur und angesichts miserabler Unternehmenszahlen des dänischen Konkurrenten A.P. Moeller-Maersk und des Hafenbetreibers HHLA alles andere als optimal. Die Manager des Unternehmens zeigten sich dennoch zuversichtlich und kauften teilweise kräftig Aktien von Hapag-Lloyd.


Besonders bemerkenswert: Neben zwei Aufsichtsratsmitgliedern beteiligte sich die komplette Vorstandsriege am IPO des von ihnen geführten Unternehmens.

Während zwei Aufsichtsräte des Unternehmens auf ein Transaktionsvolumen von etwas mehr als 15.000 Euro kamen, erwarben die Vorstände Rolf Habben Jansen, Nicolás Burr, Anthony J. Firmin und Thorsten Haeser im Zuge des Börsengangs insgesamt 19.000 Hapag-Lloyd-Aktien im Gegenwert von 380.000 Euro. Allein 11.000 Anteile (220.000 Euro) gingen auf Rechnung des Vorstandsvorsitzenden Jansen. Die geringste Kaufbereitschaft war hingegen bei Herrn Firmin registriert worden. Er ist seit Juli 2014 als Chief Operating Officer (COO) für das weltweite Schifffahrtsgeschäft verantwortlich und hat lediglich 500 Aktien (10.000 Euro) geordert.

Auf Seite 2: Käufe bei Immobilienaktien LEG und Deutsche Wohnen

Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Michaela Rehle/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Wohnen AG St 29,11 -0,72% Deutsche Wohnen AG St
Gagfah S.A. 17,02 -9,90% Gagfah S.A.
Hamburger Hafen und Logistik AG 13,53 -3,39% Hamburger Hafen und Logistik AG
Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft 17,65 -3,55% Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft
LEG Immobilien 80,75 -2,17% LEG Immobilien
Porsche Automobil Holding SE Vz 44,31 -7,86% Porsche Automobil Holding SE Vz
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 114,25 -10,00% Volkswagen AG Vz. (VW AG)
Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) 31,50 -0,93% Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington)
Zimmer Holdings Inc. 103,54 0,00% Zimmer Holdings Inc.

Aktienempfehlungen zu Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.06.16 Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft buy Warburg Research
14.06.16 Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft buy Kepler Cheuvreux
13.05.16 Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.16 Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft Hold Deutsche Bank AG
13.04.16 Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft Neutral Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 9.557,16
-6,82%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit