UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

STAHLHÄNDLER

KlöCo-Aktie legt zu - Aktionär Loh baut Beteiligung auf ein Viertel aus

WKN: 750000 ISIN: DE0007500001 thyssenkrupp AG
17,90 EUR
0,20 EUR 1,14 %
29.06.2016 - 06:56

Der Familienunternehmer Friedhelm Loh hat seine Beteiligung am kriselnden Stahlhändler Klöckner & Co auf mehr als 25 Prozent aufgestockt. Die KlöCo-Aktie legte um rund ein Prozent zu, während der MDax um 0,6 Prozent nachgab.

Der Familienunternehmer Friedhelm Loh hat seine Beteiligung am kriselnden Stahlhändler Klöckner & Co auf mehr als 25 Prozent aufgestockt. KlöCo habe aber keine Hinweise auf ein geplantes Übernahmeangebot, sagte ein Sprecher am Dienstag. Dies wäre automatisch bei einem Erreichen der 30-Prozent-Schwelle fällig. Der Duisburger Konzern begrüße das Engagement von Loh, der ein erfolgreicher Unternehmer sei. Die KlöCo-Aktie legte um rund ein Prozent zu, während der MDax um 0,6 Prozent nachgab.

Loh und seine Investmentfirma Swoctem halten der Mitteilung zufolge nun 25,25 Prozent der Anteile und sind mit Abstand der größte Einzelaktionär. Die Investition diene der Umsetzung finanzieller und strategischer Ziele. Sie behielten sich die Möglichkeit offen, die Beteiligung aus- oder abzubauen. Mit der nun erreichten Sperrminorität von 25 Prozent können sie wichtige Entscheidungen, etwa Satzungsänderungen, gegebenenfalls blockieren. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Investoren in den Aufsichtsrat einziehen wollen, da sie die Besetzung von Leitungs- und Aufsichtsorganen beeinflussen wollen. Von der Firmengruppe Lohs war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

KlöCo machen wie der gesamten Stahlbranche Überkapazitäten, Preisdruck und Billigimporte aus China zu schaffen. Der Konzern rechnet für das vergangene Geschäftsjahr mit einem Nettoverlust von bis zu 380 Millionen Euro. Die Bilanz legt KlöCo-Chef Gisbert Rühl am 1. März vor. Der Konzern konkurriert unter anderem mit den Stahlhandelshäusern von Produzenten wie Thyssenkrupp und Salzgitter. Lohs Firmengruppe mit Sitz im hessischen Haiger ist Kunde und Konkurrent des Duisburger Stahlhändlers zugleich. KlöCo ist Lieferant für die Loh-Tochter Rittal, die Schaltschränke herstellt. Mit der Firma Stahlo ist Loh zugleich selbst im Stahlservicegeschäft tätig. Loh ist über Swoctem mit zehn Prozent auch Großaktionär des Roboterbauers Kuka.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Klöckner & Co SE

Aktien in diesem Artikel

Firma Holdings Corp 0,05 2,27% Firma Holdings Corp
Klöckner & Co 9,96 -2,39% Klöckner & Co
thyssenkrupp AG 17,54 3,18% thyssenkrupp AG

Aktienempfehlungen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
28.06.16 thyssenkrupp Neutral Goldman Sachs Group Inc.
27.06.16 thyssenkrupp Halten Independent Research GmbH
27.06.16 thyssenkrupp buy Baader Wertpapierhandelsbank
24.06.16 thyssenkrupp buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.06.16 thyssenkrupp overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

MDAX 19.276,46
1,88%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit