DAX

09.12.2015 07:29:00

Bereits vor einem Monat ist die Munich Re mit Kaufsignalen aufgefallen - das erste unserer beiden Kursziele von damals hat die Aktie inzwischen erreicht. Ein kleiner Rücksetzer ermöglicht eine zweite Einstiegschance für Anleger, die beim ersten Mal nicht zugegriffen haben. Von Andreas Büchler

von Andreas Büchler

Ausgangssituation und Signal



Den Startschuss für den laufenden Aufwärtstrend lieferte die Munich Re-Aktie im Oktober mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie sowie den starken mehrmonatigen Verkaufsbereich um 176 Euro. Diese Zone ist auch heute noch wichtig: Bei einem größeren Rücksetzer dürfte spätestens hier wieder mit verstärktem Kaufinteresse zu rechnen sein. Doch soweit muss es nicht kommen, denn derzeit wird schon im Bereich des kurzfristigen Aufwärtstrends und des Monatsdurchschnittspreises um 185 massiv nachgefragt, wie der Ein-Stunden-Chart eindrucksvoll zeigt. Auch bei 181,30 bis 183,75 sind untere Wendepunkte aus dieser Perspektive erkennbar. Ebenso zeigt sich hier die erste Barriere um 195.

Um eine stärkere Verkaufszone auszumachen, müssen Anleger aber im Wochenchart bis ins Jahr 2002 zurück schauen. Mangels Alternativen orientierten sich Marktteilnehmer im März an einer zuletzt vor 13 Jahren wichtigen Zone um 207 Euro. Ebenso könnte auf längere Sicht der noch ältere Bereich um 253 ein weiteres Orientierungskursziel darstellen.

Empfehlung



Bei Rallys kletterte die Aktie regelmäßig 20 Prozent über ihren 200-Tage-Durchschnit (violetter Indikator unter dem Wochenchart), was das nächste Kursziel um 207 ebenfalls stützt. Solange die Aktie nicht deutlich unter 176 zurück fällt, bleibt die Prognose weiter positiv. Spätestens unter der 168er-Marke sollten Stopps platziert werden. Das vor einem Monat vorgestellte Turbo-Zertifikat ist ebenfalls weiterhin eine interessante Alternative zum Direktkauf. Es hat inzwischen von 2,17 auf 2,74 Euro zugelegt, kann aber bis zum nächsten Kursziel noch einmal 65 Prozent hinzu gewinnen. Als Preis für dieses Risiko droht aber auch der totale Kapitalverlust, denn Verluste der Aktie werden ebenfalls mit dem Hebel von derzeit fast 7 multipliziert. Bei 155 EUR ist der Call dann wertlos, Anleger sollten daher den Stopp strikt beachten.

Tageschart





Ein-Stunden-Chart





Wochenchart





Auf Seite 2: Produktidee



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Michaela Rehle / Reuters, privat

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.925,11
1,39%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit