UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

AUTOWERTE

Nomura erwartet Preiskampf in Europas Autobranche - Aktien von VW, Daimler und BMW schwach

WKN: 852363 ISIN: FR0000121501 Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)
10,70 EUR
-1,15 EUR -9,74 %
27.06.2016 - 14:38

Ein Preiskampf in Europa und schwächelnde US-Verkaufszahlen werden der europäischen Autobranche 2016 nach Ansicht der Analysten von Nomura zusetzen. Am Mittwoch zählten Autowerte erneut zu den größten Verlierern am europäischen Aktienmarkt: Der Branchenindex verlor 3,7 Prozent. VW-Aktien waren mit einem Minus von 4,6 Prozent größter Dax-Verlierer.

Ein Preiskampf in Europa und schwächelnde US-Verkaufszahlen werden der europäischen Autobranche 2016 nach Ansicht der Analysten von Nomura zusetzen. Volkswagen werde versuchen, die negativen Auswirkungen des Diesel-Abgasskandals mittels einer Rabattschlacht abzumildern, hieß es am Mittwoch in einer Studie der Bank. "Das wird einen Preiskrieg in Europa lostreten." Die Nomura-Analysten stuften ihre Bewertung des Sektors auf "Neutral" von zuvor "Bullish" herab.

Andere Hersteller hätten keine andere Wahl, als bei der Rabattschlacht mitzumachen. Vor allem bei den französischen VW-Konkurrenten Renault und Peugeot könnten die Gewinne dadurch deutlich gedrückt werden. Am Mittwoch zählten Autowerte erneut zu den größten Verlierern am europäischen Aktienmarkt: Der Branchenindex verlor 3,7 Prozent. VW-Aktien waren mit einem Minus von 4,6 Prozent größter Dax-Verlierer.

Zudem könnte den Herstellern beim US-Absatz ein Jahr der Stagnation drohen, warnten die Analysten von Nomura. Auch werde sich die Schwäche auf dem chinesischen Markt wahrscheinlich ab dem zweiten Quartal in den Bilanzen der Autokonzerne niederschlagen. Vor allem die wachsende Konkurrenz durch chinesische Fabrikanten und Überkapazitäten drücken der Bank zufolge auf die Margen. Ein Silberstreif am Horizont könnte 2016 aber die anziehende Konjunktur in Europa und eine dadurch steigende Kaufkraft sein.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Volkswagen AG, Daimler AG, BMW AG

Aktien in diesem Artikel

BMW AG 65,56 -4,52% BMW AG
Daimler AG 53,52 -2,80% Daimler AG
Nomura Holdings Inc. 3,23 -2,12% Nomura Holdings Inc.
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) 10,70 -9,74% Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)
Renault S.A. 66,64 -4,77% Renault S.A.
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 106,40 -6,87% Volkswagen AG Vz. (VW AG)

Rohstoffe in diesem Artikel

Diesel Benzin 1,11 0,01
1,00

Aktienempfehlungen zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
12:31 Peugeot Neutral BNP PARIBAS
10:00 Peugeot buy Goldman Sachs Group Inc.
23.06.16 Peugeot buy Goldman Sachs Group Inc.
20.06.16 Peugeot overweight JP Morgan Chase & Co.
10.06.16 Peugeot Underweight Morgan Stanley
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 9.296,13
-2,73%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit