UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

SAP-RIVALE

Oracle-Aktie nach Quartalszahlen im Minus

WKN: 871460 ISIN: US68389X1054 Oracle Corp.
36,71 EUR
-0,30 EUR -0,81 %
29.07.2016 - 17:58
17.12.2015 07:53:00

Schwächen im traditionellen Geschäft mit Softwarelizenzen und der starke Dollar haben Oracle zugesetzt. Beides brockte dem SAP-Rivalen im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang von zwölf Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar ein. Der Umsatz fiel 6,3 Prozent auf neun Milliarden Dollar, wie Oracle am Mittwoch nach US-Börsenschluss bekanntgab. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel ein Prozent nach.

Schwächen im traditionellen Geschäft mit Softwarelizenzen und der starke Dollar haben Oracle zugesetzt. Beides brockte dem SAP-Rivalen im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang von zwölf Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar ein. Der Umsatz fiel 6,3 Prozent auf neun Milliarden Dollar, wie Oracle am Mittwoch nach US-Börsenschluss bekanntgab. Ein kräftiger Umsatzanstieg von 34 Prozent auf 484 Millionen Dollar im zukunftsträchtigen Cloud-Geschäft reichte nicht aus, um gegen die Einbußen im Kerngeschäft anzukommen. Wie die Konkurrenten SAP, IBM und Microsoft setzt Oracle auf das Cloud-Geschäft bei dem Daten und Dienstleistungen ins Internet ausgelagert werden.

Für das dritte Quartal rechnet Oracle allenfalls mit einem Umsatzplus von drei Prozent oder stagnierenden Erlösen. Das entspreche einem Umsatz von 9,3 bis 9,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie soll zwischen 63 und 66 Cent liegen. Damit enttäuschte der US-Konzern den Markt, der mit 65 Cent gerechnet hatte. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel ein Prozent nach. "Das ist schwächer als wir erwartet haben und spricht für die großen Herausforderungen, Wachstum zu erzielen", sagte Analyst Daniel Ives von der Investmentfirma FBR Capital Markets.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Robert Galbraith/Reuter

Aktien in diesem Artikel

IBM Corp. (International Business Machines) 143,78 -1,12% IBM Corp. (International Business Machines)
Microsoft Corp. 50,60 -0,41% Microsoft Corp.
Oracle Corp. 36,71 -0,81% Oracle Corp.
SAP SE 78,41 0,20% SAP SE

Nachrichten zu Oracle Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Oracle Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
12.07.16 Oracle Outperform BMO Capital Markets
16.03.16 Oracle Buy UBS AG
16.03.16 Oracle Buy Canaccord Adams
16.03.16 Oracle Market Perform BMO Capital Markets
01.03.16 Oracle buy Société Générale Group S.A. (SG)
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit