DEUTSCHEN BANK-STUDIE

Roche-Aktie, Actelion und Co: Die besten Pharma-Aktien der Welt

Roche-Aktie, Actelion und Co: Die besten Pharma-Aktien der Welt

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG

11,36 EUR
-0,27 EUR -2,31 %
23.09.2016 - 17:58
18.12.2015 07:25:00

Die Deutsche Bank ist grundsätzlich verhalten optimistisch für die Aussichten europäischer Pharmaaktien im kommenden Jahr gestimmt. Für vier ausgewählte Aktien aus dem Sektor sind die Analysten besonders zuversichtlich. Von Jürgen Büttner

Wer nach neuen Anlageoptionen für das Jahr 2016 sucht, dem legt die Deutsche Bank unter anderem ein Investment in europäischen Pharma-Aktien nahe. Zur Begründung wird auf Kurse verwiesen, die sich Schnitt bei den Branchenvertretern um zehn Prozent unter dem fairen Wert bewegen. Die geschäftlichen Rahmendaten werden als solide, aber nicht als überragend bezeichnet.

Der Nachteil auslaufender Patente dürfte durch eine gut bestückte Produktpipeline ausgeglichen werden. So sei in diesem Jahr mit zwölf Mittelzulassungen zu rechnen, die in der Spitze über ein Umsatzpotenzial von 24 Milliarden Dollar verfügen dürften. In diesem Jahr seien sogar Medikamente auf den Markt gekommen, die über ein Umsatzpotenzial von in der Spitze 30 Milliarden Dollar verfügten. Rückenwind für die Branche könnte außerdem von einem weiter aufwertenden Dollar ausgehen, weil die meisten europäischen Sektor-Mitglieder davon profitieren würden.

Trotz der insgesamt als gut bezeichneten Ausgangslage wird nicht ausgeschlossen, dass es im Verlauf des kommenden Jahres möglich sein wird, noch einmal zu tieferen Kursen zum Zuge zu kommen. Möglich machen könnten das eventuell im Zuge des US-Präsidentenwahlkampfs aufkommende Diskussionen über eine strengere Begrenzung der Preise für zu teure Medikamente. Die Deutsche Bank hat die damit verbundenen Bedenken aber für überzogen, weil eine nur moderate Reform des Gesundheitswesens die wahrscheinlichste Variante sei.

Folglich seien etwaige Kursrückschläge als Einstiegsgelegenheit zu interpretieren. Gefährlich könnte es allerdings bei einem erdrutschartigen Wahlsieg der Demokraten werden, weil diese stärker auf Preiseinschnitte drängen. Angesichts der von 2015 bis 2020 für möglich gehaltenen Zuwächse von fünf Prozent p.a, bei den Branchenumsätzen und von acht Prozent p.a. bei den Gewinnen je Aktie sei eine geringe Bewertungsexpansion auf Sicht von zwölf Monaten von 16,5 (exklusive Novo Nordisk) auf 17,0 beim Branchen-KGV denkbar.

Als besonders aussichtsreich stuft die Deutsche Bank dabei vier Branchenvertreter ein. Zwei davon werden als Standardwerte und zwei als Nebenwerte bezeichnet. Auf den nächsten Seiten werden diese Titel etwas näher vorgestellt. Die Kursziele der Deutschen Bank liegen dabei zwischen 10 Prozent und 34 Prozent über den aktuellen Notierungen.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Weitere Links:


Bildquelle: Fotolia

Aktien in diesem Artikel

Actelion Ltd. 155,45 -1,21% Actelion Ltd.
AstraZeneca PLC 60,15 -0,47% AstraZeneca PLC
Deutsche Bank AG 11,41 -1,98% Deutsche Bank AG
Novo Nordisk A-S (spons. ADRs) 39,92 -3,00% Novo Nordisk A-S (spons. ADRs)
Roche Holding AG (Genussschein) 225,16 -0,40% Roche Holding AG (Genussschein)
UCB S.A. 71,93 -0,61% UCB S.A.

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.09.16 Deutsche Bank buy Kepler Cheuvreux
20.09.16 Deutsche Bank Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.09.16 Deutsche Bank Sell Société Générale Group S.A. (SG)
16.09.16 Deutsche Bank Sell S&P Capital IQ
16.09.16 Deutsche Bank Underperform Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

FTSE 100 6.909,43
-0,03%
BEL 20 3.604,27
-0,33%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit