DAX

08.01.2016 07:20:00

Chartalarm

SAP-Aktie: Immun gegen den China-Crash


Der China-Crash ist auch an der SAP-Aktie nicht spurlos vorbeigegangen. Doch statistische Messungen zeigen, dass viele Investoren ihr Geld aus anderen Papieren in die Titel des Walldorfer Softwarekonzerns umschichten. Das verleiht den Anteilsscheinen eine extrem überdurchschnittliche Stabilität. Anleger können auf diesen Zug aufspringen. Von Andreas Büchler

von Andreas Büchler

Ausgangssituation und Signal



Wer im aktuellen Marktumfeld investieren will, muss genau auswählen. Dabei hilft die Auswertung des Börsenstatistik-Magazins "Index Radar", die seit Jahresbeginn für jeden einzelnen Handelstag die verhältnismäßige Kursentwicklung einer Aktie zum Gesamtmarkt zeigt. Daraus wird sichtbar, welche Aktien regelmäßig zu den Tagesgewinnern (grün) oder Tagesverlierern (rot) gehören. Um auch den mittelfristigen Trend zu erfassen, ist zudem die addierte Kursveränderung über einen Zeitraum von zwei und vier Wochen berechnet worden. Stimmt die allgemeine Tendenz mit der Entwicklung in den vergangenen Tagen überein, ist dies ein zuverlässiges Indiz für eine relative Stärke oder Schwäche einer Aktie im Verhältnis zu den anderen Papieren.

Tabelle DAX





Am Beispiel von Lufthansa, die in jedem analysierten Zeitraum den Markt outperformten, also stets zu den Gewinnern zählten, haben wir dies zum Ausklang des Vorjahres bereits gezeigt. Und tatsächlich verläuft die Lufthansa-Aktie auch Anfang 2016 wieder an der Spitze der Tabelle und war damit das beste mögliche Investment zum Jahresbeginn.

Doch es gibt weitere interessante Papiere, beispielsweise die Anteilsscheine von SAP, die im Vergleich zu den anderen Titeln des DAX in der jüngeren Vergangenheit nur unterdurchschnittlich an Wert verloren haben. Unter dem Strich bleibt zwar trotz der Outperformance zum Gesamtmarkt ein Minus. Doch die Aktie sollte nicht nur weniger fallen als die anderen Indexmitglieder: Sobald eine Stabilisierung des Marktes oder eine Bärenmarktrally einsetzt, dürfte SAP auf Grund der relativen Stärke auch deutlicher steigen als der Rest. Die jüngste Konsolidierung liefert die Möglichkeit, noch zu etwas vergünstigten Kursen einzusteigen.

Auf Seite 2: Empfehlung



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: SAP AG, privat

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Lufthansa AG 12,53 0,64% Deutsche Lufthansa AG
SAP SE 71,35 2,29% SAP SE

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.071,84
2,33%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit