SOFTWARE

SAP-Aktie: Wie der künftige Finanzchef Mucic den Software-Konzern noch profitabler machen will

SAP-Aktie: Wie der künftige Finanzchef Mucic den Software-Konzern noch profitabler machen will

WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 SAP SE

92,00 EUR
0,35 EUR 0,38 %
21.09.2017 - 17:54
02.07.2014 07:34:00

Generationswechsel bei SAP: Am 1. Juli tritt Luka Mucic als neuer Finanzchef an. Mucic und sein Vorgänger Werner Brandt erläutern im großen Interview mit www.boerse-online.de, was sich seit 2001 bei dem Softwareriesen geändert hat und wie SAP künftig die Rendite steigern will. Von Thomas Schmidtutz

SAP hat zuletzt durch mehrere Abgänge im Topmanagement von sich reden gemacht. Doch zumindest der nächste Wechsel ist von langer Hand geplant. Zum 1. Juli steigt Luka Mucic (42) zum Finanzvorstand auf. Er folgt auf den seit 2001 amtierenden Werner Brandt (60). BÖRSE ONLINE sprach mit beiden Managern über den Generationswechsel, Analystenzweifel und die größten Herausforderungen der kommenden Jahre.

Herr Brandt, Sie sind seit 2001 Finanzvorstand bei SAP - so lange wie kein anderer Finanzchef im Dax. Ende Juni gehen Sie in den Ruhestand. Liegen die Taschentücher schon bereit?

Brandt: Nein (lacht). Dass ich zum 30. Juni ausscheide, ist ja nun hinlänglich bekannt und intensiv vorbereitet. Mit meinem Nachfolger Luka Mucic arbeite ich bereits seit gut einem Jahr an der Übergabe. Das ist alles auf sehr gutem Weg. Von daher gehe ich mit sehr gutem Gewissen.

Und ganz ohne Wehmut?

Brandt: Was ich bedaure ist, dass ich viele Menschen, mit denen ich hier zu tun habe, künftig nicht mehr so häufig sehe. Aber ich habe schon bei der letzten Verlängerung meines Vorstandsvertrags für mich entschieden, mit 60 Jahren auszuscheiden. Wenn man eine bestimmte Altersgrenze erreicht hat, sollte man der jungen Generation die Möglichkeit geben, sich zu beweisen. Diese Zeit ist jetzt gekommen.


Wird es zum Abschied ein rauschendes Fest geben, oder sagt der Finanzvorstand lieber ganz leise Servus?

Brandt: Eher leise. Ich habe mich schon im März von meinem globalen Führungsteam verabschiedet. Von meinen engsten Mitarbeitern verabschiede ich mich demnächst.


Und Ihre Vorstandskollegen?

Brandt: Mit meinen Vorstandskollegen werde ich Essen gehen, voraussichtlich nach der Hauptversammlung.


Sie waren insgesamt 13 Jahre für die SAP-Finanzen verantwortlich. Wie oft war’s in all den Jahren denn richtig spannend?

Brandt: Der Spannungsbogen hat eigentlich nie nachgelassen. Als ich 2001 bei SAP angefangen habe, ist gerade die Dot.com-Blase geplatzt. Ab 2002 hatten wir eine Phase extremen Wachstums. Danach kamen die Themen rund um unsere Cloud-Lösung Business-ByDesign, 2008 die Finanzkrise. Und ab 2010 folgte die Neuausrichtung mit der klaren Fokussierung auf In-Memory-Technologie - also der Datenverarbeitung in Echtzeit in sehr leistungsfähigen Arbeitsspeichern, wo wir Vorreiter der gesamten IT-Industrie sind -, dem Weg in die Cloud und dem mobilen Zugriff auf alle Geschäftsanwendungen. Ruhig war’s eigentlich nie.


Was davon hat Ihnen am meisten Kopfzerbrechen bereitet?

Brandt: Das war sicherlich die Finanzkrise im September 2008. Damals standen die Wirtschaft, die Software-Branche und natürlich auch die SAP vor einer Klippe. Die Aufträge blieben praktisch über Nacht weg. Niemand wusste, wie es weiter gehen würde. Ich erinnere mich noch gut, dass wir in den ersten Oktober-Tagen 2008 mit den damaligen Co-Vorstandschefs Henning Kagermann und Léo Apotheker zusammensaßen und überlegten, wie wir reagieren sollen. Wir waren uns einig, dass wir sehr schnell unsere Kosten zurückfahren müssten. Dafür haben wir viel Schelte bekommen. Aber kurz danach haben praktisch alle Unternehmen ähnliche Schritte eingeleitet. Und im Nachhinein können wir sagen, dass wir damals absolut richtig lagen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Scheible/SAP AG, Andreas Pohlmann/SAP AG, Scheible/SAP AG, SAP

Aktien in diesem Artikel

SAP SE 91,74 -0,11% SAP SE

Aktienempfehlungen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
20.09.17 SAP buy Baader Bank
20.09.17 SAP Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
15.09.17 SAP Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
14.09.17 SAP Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
13.09.17 SAP Neutral UBS AG
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit