14.01.2014 13:46:00

Videospielekonsolen

Sony mit der PS4 in Deutschland zum Start klar vor Microsofts Xbox One


Im Duell der neuen Videospielekonsolen hat Sony zum Start auch in Deutschland einen klaren Punktsieg eingefahren. Von Thomas Schmidtutz

Von der Markteinführung Ende November bis zum Jahresende hat der japanische Unterhaltungselektronikkonzern in Deutschland rund 250.000 Einheiten seiner PS4 abgesetzt. Microsoft kam mit seiner Xbox One zum Stichtag 31.12.2013 auf gut 100.000 Geräte. Das geht aus Daten des Marktforschungsunternehmens Media Control GfK hervor, die BÖRSE ONLINE vorliegen. Die Xbox One ist in Deutschland seit dem 22. November 2013 im Handel, die PS4 kam eine Woche später. Trotz der kürzeren Verfügbarkeit haben die Japaner ihren härtesten Rivalen zur Markteinführung klar hinter sich gelassen.

Auch weltweit hat Sony zum Start die Nase vorn. Insgesamt haben die Japaner nach eigenen Angaben bis Ende 2013 4,2 Millionen Einheiten ihrer neuesten Konsolengeneration verkauft. Microsoft kam im gleichen Zeitraum auf über drei Millionen Einheiten. Allerdings war die Xbox One zum Start in weniger Ländern verfügbar als die PS4. Nach früheren Angaben will Sony bis Ende März weltweit über fünf Millionen Konsolen absetzen.

Bei den Spieleanbietern verbuchte US-Riese Electronic Arts (EA) mit der Fußballsimulation "Fifa 14" (PS 4) und dem Ego-Shooter "Battlefield 4" (Xbox One) einen Doppel-erfolg. In der Gesamtjahreswertung über alle Plattformen machte 2013 Take2 mit seinem Actionknaller "GTA V" vor "Fifa 14" das Rennen.

Weitere Links:


Bildquelle: Sony AG

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit