UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

TECDAX

Wirecard-Aktie: Kursziel "null Euro": Die Vorwürfe gegen Wirecard und was dahinter stecken könnte

WKN: 747206 ISIN: DE0007472060 Wirecard AG
42,51 EUR
0,71 EUR 1,69 %
29.07.2016 - 09:54
02.03.2016 07:29:00

Die Aktien des Zahlungsdienstleisters Wirecard sind am vergangenen Mittwoch nach der Veröffentlichung einer dubiosen Analysten-Studie bis Handelsschluss im Frankfurter Parketthandel um rund 14 Prozent auf 36,80 Euro abgestürzt. Am Donnerstag zog die Aktie unter hohen Umsätzen erneut deutlich an. In dem Report, der BÖRSE ONLINE vorliegt, werden Wirecard mehrere illegale Praktiken vorgeworfen. Welche das sind, was Wirecard dazu sagt, was die ganze Sache so dubios macht. Von Thomas Schmidtutz

Die Wirecard-Aktien sind am vergangenen Mittwoch in der Spitze um 24 Prozent abgestürzt. In einer im Internet kursierenden Studie von Zatarra Research & Investitgations werden schwere Vorwürfe gegen den im TecDax notierten Zahlungsdienstleister erhoben. Angebliche "Beweise" zeigten, dass führende Wirecard-Manager Geldwäsche begangen hätten. Außerdem wirft Zatarra Wirecard u.a. Betrug zulasten zweier großer US-Kreditkartenfirmen vor.



Die angeblich "illegalen Praktiken" würden zu Sanktionen der US-Behörden, der europäischen Aufsichtsbehörden und der betroffenen Kreditkarten-Firmen führen, heißt es in der Zusammenfassung zu der Erst-Studie ("Initiation of coverage"). Angesichts dieser Ausgangslage liege das Kursziel für die Wirecard-Aktie bei "null Euro".


Investoren reagierten verschreckt. Zum Handelsschluss im Frankfurter Parketthandel notierte die Aktie am Mittwoch Abend rund 14 Prozent im Minus. In der Spitze war die Wirecard-Aktie um bis zu 25 Prozent in die Tiefe gerauscht. Damit hatten sich bis zu 1,3 Milliarden Euro in Luft aufgelöst.




"Kompletter Schwachsinn"


Ein Wirecard-Sprecher wies die Vorwürfe gegenüber BÖRSE ONLINE scharf zurück. Die Behauptungen seien "falsch und kompletter Schwachsinn". Man werde mit juristischen Mitteln gegen die Behauptungen vorgehen, sagte der Sprecher am Mittwoch Mittag.

Auf Seite 2: Dubiose Praktiken



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Wirecard AG

Aktien in diesem Artikel

Wirecard AG 42,44 0,76% Wirecard AG

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
28.07.16 Wirecard buy Kepler Cheuvreux
28.07.16 Wirecard buy Baader Wertpapierhandelsbank
28.07.16 Wirecard buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.07.16 Wirecard buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
25.07.16 Wirecard buy Baader Wertpapierhandelsbank
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 1.718,41
0,89%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit