DEVISEN

Flucht in sichere Häfen treibt japanischen Yen

Flucht in sichere Häfen treibt japanischen Yen
20.01.2016 10:37:00

Die Furcht vor einer lahmenden Konjunktur in China und rasant fallende Ölpreise haben Anleger am Mittwoch in die japanische Landeswährung getrieben. Der Dollar fiel um bis zu 1,4 Prozent auf 115,97 Yen, den tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr. Der Euro gab 0,9 Prozent auf 127,05 Yen nach.

Der Yen profitiert Analysten zufolge vor allem von seiner Funktion als sicherer Hafen. "Vor dem Treffen der japanischen Notenbank kommende Woche dürften die Gewinne allerdings begrenzt sein, denn auch die Bank of Japan hat mit schwachen Inflationsaussichten zu kämpfen", sagte Währungsstratege Manuel Oliveri von der französischen Bank Credit Agricole.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Yuriko Nakao/Reuters

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
1,1196
-0,0089
-0,78
113,965
0,5100
0,45
0,8525
-0,0032
-0,37
1,0952
0,0032
0,29
8,6851
-0,0657
-0,75
mehr Devisenrechner
pagehit