1000%-DEPOT

Neue Gold-Spekulation

Neue Gold-Spekulation
18.09.2017 10:16:52

Mit diesem Schein ist bis Anfang Dezember ein guter Verdreifacher drin. Die Schwellen liegen über dem 52-Wochen-Hoch des Edelmetalls sowie unter dem Zwei-Monats-Tief- Stopp beim EUR/USD-Inliner nachziehen! Von Stefan Mayriedl



Sowohl der DAX-Inliner SC4ZPS als auch der Brent-Oil-Inliner SC4ZZU wurden inzwischen ausgestoppt, letzter immerhin zumindest schon leicht in der Gewinnzone. Die im 1000%-Depot verbliebenen 80 EUR/USD-Inliner DM6SJ7 immerhin liegen derzeit mit etwa 30 Prozent vorne. Die Schwellen 1,17 und 1,22 Dollar sind noch bis zum 3. November aktiv. Der Stopp wird nunmehr deutlich von 75 Cent auf 1,10 Euro angehoben.

Mit einem Teil des vorhandenen Cash von 258 Euro soll neu spekuliert werden. Wir schauen uns nunmehr Inliner auf den Goldpreis an. Beim Edelmetall blieben nach dem 52-Wochen-Hoch 1357,50 Dollar Anschlusskäufe aus. Nach unten sichern der neunmonatige Aufwärtstrend und die 200-Tage-Linie um 1235/1242 Dollar ab, falls die scharfe Korrektur weitergeht.

Da sich diese Unterstützung tendenziell nach oben bewegt, lasse ich aber Schwellen bis 1240 Dollar zu und steige ab heute, 12.00 Uhr zu maximal 3,15 Euro in 50 Gold-Inliner SC5ZEE ein. Die Schwellen 1240 und 1360 Dollar sind bis zum 8. Dezember scharf gestellt. Geht das Limit auf, wird ein erster Stopp bei 1,30 Euro platziert.


Bildquelle: Arnd Wiegmann/Reuters

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.257,63 1,93
0,15
Ölpreis (Brent) 62,29 -0,49
-0,78

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.027,29
-0,75%
pagehit