EDEMETALL-REPORT

Goldpreis: Die Profis bleiben in Kauflaune

Goldpreis: Die Profis bleiben in Kauflaune
Nachrichten
anzeigen in Währung
09.08.2017 03:10:00

Große Terminspekulanten sind laut aktuellem Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC erneut deutlich optimistischer geworden. Von Jörg Bernhard



Die wöchentlichen Berichte der US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zeigen auf, wie sich bei Gold-Futures innerhalb einer Woche die Stimmung verändert hat. Dieser sogenannte Commitments of Traders-Report weist zum Beispiel darauf hin, ob das allgemeine Interesse an Gold-Futures stärker oder schwächer geworden ist. Dies kommt durch die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) zum Ausdruck. Erheblich stärker interessieren sich die Beobachter an den Goldmärkten aber für eine andere Frage: Wie stark haben sich per Saldo die Transaktionen der kommerziellen Branchenangehörigen (Commercials), Großspekulanten (Non-Commercials) und Kleinspekulanten (Non-Reportables) gegenüber der Vorwoche verändert. Dadurch lässt sich nämlich ableiten, wer optimistischer, wer skeptischer und wer pessimistischer geworden ist. Für die Bewertung des aktuellen Stimmungsumfelds hinsichtlich Gold sind diese Daten enorm wichtig.



In der Woche zum 1. August hat sich an den Terminmärkten bei Gold-Futures ziemlich viel getan. So war zum Beispiel bei der Anzahl offener Kontrakte (Open Interest), die das Interesse an Gold-Futures zum Ausdruck bringt, ein Minus von 463.800 auf 448.700 Futures (-3,3 Prozent) zu beobachten. Zugleich hat sich aber die Stimmung unter großen und kleinen Terminspekulanten deutlich aufgehellt. Dies machte sich bei der kumulierten Netto-Long-Position (Optimismus überwiegt) großer und kleiner Terminspekulanten in einem kräftigen Anstieg bemerkbar. Innerhalb einer Woche kletterte diese von 103.300 auf 143.400 Futures (+38,8 Prozent). In der Woche zuvor war sogar ein Plus von über 40 Prozent gemeldet worden. Dies war in erster Linie großen Terminspekulanten zu verdanken, die ihre Short-Seite um 19.400 Futures reduziert und zugleich ihr Long-Exposure um 19.500 Kontrakte erhöht haben. Dies führte zu einer von 90.800 auf 129.700 Kontrakte (+42,8 Prozent) erhöhten Netto-Long-Position. Unter den Kleinspekulanten entwickelte sich die gute Laune nicht ganz so dynamisch. Deren Netto-Long-Position erfuhr eine Steigerung von "lediglich" 12.500 auf 13.700 Futures (+9,6 Prozent).


Auf Seite 2: Rekordhohe Goldbestände bei Xetra-Gold

Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Shannon Stapleton/Reuters

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.279,73 -1,00
-0,08

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit