INVESTMENT DES TAGES

Nokia-Aktie: Solide Chance beim Netzwerkausrüster Nummer eins

Nokia-Aktie: Solide Chance beim Netzwerkausrüster Nummer eins
24.03.2016 07:07:00

Um den einstigen Handy-Weltmarktführer Nokia ist es wieder ruhiger geworden. Das Schlimmste scheint der Titel überstanden zu haben. Die Finnen erwirtschaften wieder Gewinne und bieten sogar eine üppige Dividendenrendite von über drei Prozent. Vorsichtigen Anlegernaturen dürfte das nachfolgend aufgeführte Zertifikat gefallen. Von Jörg Bernhard




Fed-Chefin Janet Yellen meinte am vergangenen Mittwoch, dass mit Blick auf die künftige Geldpolitik Vorsicht angebracht sei. An den internationalen Aktienmärkten führte dies jedoch zu einer nachlassenden Risikoaversion, da die Gefahr von dynamisch steigenden US-Zinsen dadurch erst einmal in den Hintergrund trat. In Luft dürften sich die zahlreichen negativen Einflussfaktoren aber noch nicht auflösen. Anleger sollten ihren Risikoappetit daher zügeln und defensive Investmentchancen nicht außer Acht lassen.



Wer hoch steigt, kann tief fallen. Diese Erfahrung musste die Nokia-Aktie von Februar 2011 bis Juli 2012 am eigenen Leib erfahren. Innerhalb dieses Zeitraums hat sich der Euro Stoxx 50-Wert nämlich mehr als gesechstelt. Weil die Finnen die Entwicklung der Smartphones komplett verschlafen hatten, wurde die Aktie im Zuge der Spekulationen um einen möglichen Konkurs an der Börse gnadenlos abgestraft. Mittlerweile wurde die Handysparte an Microsoft verkauft. Heute erzielen die Finnen den Löwenteil ihrer Umsätze mit über 90 Prozent im Netzwerkgeschäft. Durch die Fusion mit Alcatel gelang dem Konzern ein eindrucksvolles Comeback, schließlich ist man damit unter den Netzwerkausrüstern wieder zum globalen Marktführer aufgestiegen.


Aus charttechnischer Sicht kann man der Nokia-Aktie seit Herbst 2013 einen Seitwärtstrend zwischen fünf und acht Euro attestieren. Mit aktuell 5,37 Euro befindet sich der Wert derzeit knapp oberhalb von dessen unterer Begrenzung. Diese wurde sowohl 2014 als auch 2015 erfolgreich getestet. Sollte sie wider Erwarten verletzt werden, verliefe im Bereich von vier Euro die nächste charttechnische Haltezone. Das für die Rückzahlung des nachfolgend aufgeführten Memory-Express-Zertifikats auf Nokia ist mit 3,75 Euro nochmals deutlich tiefer angesiedelt. Damit bei dem Investment attraktive Gewinne anfallen, muss die Aktie am Ende der Laufzeit (14. Dezember 2020) unbedingt über dieser Marke notieren.

Auf Seite 2: So sehen die Konditionen und Kennzahlen aus

Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Nokia Corporation

Aktien in diesem Artikel

Microsoft Corp. 51,45 -0,94% Microsoft Corp.
Nokia Oyj (Nokia Corp.) 5,02 -2,14% Nokia Oyj (Nokia Corp.)
Société Générale SA 32,76 1,66% Société Générale SA

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3.023,13
-0,25%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 225,84
-0,10%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit