CHARTCHECK

Deutsche Bank-Aktie: Wie tief das Papier noch fallen kann

Deutsche Bank-Aktie: Wie tief das Papier noch fallen kann

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG

14,25 EUR
-0,16 EUR -1,10 %
23.10.2017 - 17:58
12.08.2017 05:20:00

Die Aktien der Deutschen Bank stehen derzeit unter Druck. Alleine am Mittwoch haben die Papiere 3,8 Prozent an Wert verloren. Dabei wurde auch die Unterstützung bei 15 Euro nach unten durchbrochen. Und die Schwäche könnte sich verstärken. Wo die nächsten Zielkurse liegen und wie Anleger von weiter fallenden Notierungen profitieren können. Von Manfred Ries



Ausgangssituation und Signal



Die Deutsche Bank-Aktie steht derzeit auf der Verkaufsliste der Investoren. Die Kursschwäche setzte bereits Anfang Juli bei Kursen um 17 Euro ein. Nachfolgende Versuche einer Erholung entpuppten sich stets als kurzfristige Gegenbewegungen innerhalb des übergeordneten Abwärtstrends. Dass dieser nach unten weist, davon zeugt die 21-Tagelinie (grüne Kurve), die bereits Ende Juli nach Süden gedreht hat. Diese Kurve spiegelt die durchschnittlichen Notierungen der vergangenen 21 Handelstage wider.

Am Donnerstag setzt sich der Abgabedruck fort; die Papiere verlieren in den ersten Handelsminuten bereits rund 0,4 Prozent an Wert und notieren nun unterhalb der 15er-Linie. Jetzt bietet die 14,70er-Marke Halt. Sollte auch diese nach unten durchbrochen werden, so lägen die nachfolgenden Kursziele im Bereich um 12,87 / 12,68 Euro. Dieser Prognosekorridor lässt sich aus dem Wochen- und Monatscharts herleiten. Auf der Short-Seite würde sich damit ein erstes Kurspotenzial von rund 13 Prozent eröffnen. Bei einer größeren Abwärtsbewegung könnte sogar die 10er-Linie ins Visier genommen werden.

Das ganze Ausmaß der Baisse zeigt sich im abgebildeten Monatschart, der die Notierungen seit dem Jahr 2000 offenbart. Dabei bildet jeder Balken die Kursbewegungen innerhalb eines Kalendermonats ab. Im Jahr 2007 wurden mit Kursen von mehr als 100 Euro ein Allzeithoch markiert. Seither geht es tendenziell abwärts. Dies verdeutlicht eindrucksvoll die 9-Monatslinie, die in etwa der 200-Tagelinie entspricht. Dieser gleitende Durchschnitt könnte nun wieder kurz vor einem Wendepunkt nach unten stehen. Dies spräche grundsätzlich für eine Fortschreibung der langfristigen Abwärtsbewegung - Zeit für eine Short-Strategie (siehe nachfolgende Seite).

Tageschart





Wochenchart





Monatschart





Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Ralph Orlowski/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Citigroup Inc. 62,96 0,77% Citigroup Inc.
Deutsche Bank AG 14,24 -1,15% Deutsche Bank AG

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14:05 Deutsche Bank Sell Citigroup Corp.
14:04 Deutsche Bank kaufen Independent Research GmbH
20.10.17 Deutsche Bank buy equinet AG
18.10.17 Deutsche Bank Neutral Credit Suisse Group
06.10.17 Deutsche Bank neutral RBC Capital Markets
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit