CHARTCHECK

Steinhoff-Aktie: Ist der Boden jetzt erreicht?

Steinhoff-Aktie: Ist der Boden jetzt erreicht?

WKN: A2ALYV ISIN: JP3966750006 LINE Corp

36,40 EUR
0,00 EUR 0,00 %
19.01.2018 - 17:54
11.01.2018 04:00:00

Die Papiere des Möbelhändlers Steinhoff durchleben dramatische Preisausschläge. Wie geht es weiter? Aufgrund einer relativ geringen Kurshistorie erlaubt die traditionelle Chartanalyse eine nur geringe Aussagekraft über die künftige Kursrichtung. Hier aber helfen 30-Minutencharts weiter. Und dort erkennen Chartisten derzeit eine Preisstabilisierung. Was daraus werden kann, wo jetzt die aktuellen Schlüsselmarken liegen und was Anleger sonst noch wissen müssen. Von Manfred Ries



Ausgangssituation und Signal



Die Stabilisierung bei der Steinhoff-Aktie schreitet voran. Zur Erinnerung: Die Notierungen des Möbelhändlers gerieten nach dem Verdacht von Bilanzfälschungen stark unter Druck und schickten den Chartverlauf seit Anfang Dezember von 3,45 Euro bis auf 0,25 Euro in die Tiefe. Ein beispielloser Verlust von 93 Prozent in nur drei Handelswochen - die Chartlinie lief ins Leere; Anleger zeigten sich verunsichert. In derartigen Fällen ist es oftmals hilfreich, sich auf die kurzen Chartverläufe zu besinnen. Etwa auf 30-Minutencharts, wie nachfolgend dargestellt. Auch dieser lässt sich als Kerzenchart darstellen. Will heißen: Jede Kerze spiegelt die Kursbewegungen der Aktie innerhalb von 30 Handelsminuten wider. Der Vorteil: Kurzfristige Unterstützungen und Widerstände, die im Tageschart verloren gehen, treten in 30-Minutencharts deutlicher zutage.

Eine kurzfristige Unterstützung hat sich bei der Steinhoff-Aktie am Montag ausgebildet; siehe 30-Minutenchart. Am Nachmittag gerieten die Kurse nochmals kräftig unter Druck und fielen bis auf 0,43 Euro zurück. Auf diesem Preisniveau griffen Investoren zu und trieben die Kurse wieder aufwärts. Die Folge: Eine positive Kerze mit einem langen unteren Docht mit relativ hohen Umsätzen (gelb markiert). Am heutigen Dienstag starteten die Papiere positiv in den Handel und kletterten bis auf 0,544 Euro. Der Abgabedruck lässt offensichtlich - kurzfristig - nach. Ist das etwa der Start für einen Erholungsversuch nach oben? Noch ist es nicht gesichert, doch gilt das Tief vom Montag bei 0,43 Euro als nächste Unterstützung.



Auf Seite 2: Die Charts im Detail



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Steinhoff International, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

LINE Corp 36,40 0,00% LINE Corp

Nachrichten zu LINE Corp

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu LINE Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit