BO-TITELGESCHICHTE

Top-Dividenden - Die besten Aktien aus Dax, MDax und Co für Dividendenjäger

Top-Dividenden - Die besten Aktien aus Dax, MDax und Co für Dividendenjäger
25.02.2016 07:22:00

Deutschlands Topkonzerne dürften erstmals mehr als 30 Milliarden Euro Dividende ausschütten. Warum VW den Rekord verderben könnte, welche Aktien für Dividendensammler attraktiv sind. Von Sven Parplies

Eine knifflige Entscheidung. Bald wird der Aufsichtsrat von Volkswagen über ein Thema reden, das unter normalen Umständen eine angenehme Formalie wäre: die Dividende für das Geschäftsjahr 2015. Bei VW aber ist nichts mehr normal, seit der DAX-Konzern wegen manipulierter Abgaswerte unter Beschuss steht. Im dritten Quartal verbuchte Europas größter Autohersteller aufgrund hoher Rückstellungen einen operativen Verlust von fast 3,5 Milliarden Euro. Analysten schätzen, dass die Abgasaffäre die Wolfsburger bis zu 90 Milliarden Euro kosten kann. Ist es da wirklich sinnvoll, Geld an die Aktionäre auszuschütten?

Eine Nullrunde in Wolfsburg wäre angesichts der besonderen Umstände vertretbar. Volkswagen aber hat starke Großaktionäre: die Porsche Holding, den Wüstenstaat Katar, das Land Niedersachsen. Formal haben diese keinen Einfluss auf den Dividendenvorschlag. Sollten die Großaktionäre aber auf eine Ausschüttung pochen, werden sich die Entscheider bei VW wohl beugen müssen.

Geld für eine Dividende wäre vorhanden. Trotz hoher Sonderlasten erwirtschaftete Volkswagen in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres einen Nettogewinn von 3,8 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr kalkulieren Analysten mit 5,6 Milliarden. Das ist fast exakt die Hälfte des Vorjahres. Konsequenterweise würde die Dividende im selben Umfang schrumpfen. Spielraum bietet auch die Ausschüttungsquote. Im vergangenen Jahr zahlte VW nur 21 Prozent des Gewinns aus, etwa halb so viel wie im DAX-Durchschnitt.

Zittern bei Volkswagen



Die Redaktion geht davon aus, dass Volkswagen seine Dividende halbieren wird. Das würde auf 2,40 Euro je Aktie -hinauslaufen. Für die im DAX notierten Vorzüge würden sechs Cent hinzukommen, die als Ausgleich für den Verzicht auf ein Stimmrecht gezahlt werden. Insgesamt würden VW-Aktionäre knapp 1,2 Milliarden Euro kassieren - und Volkswagen damit in der Rangliste des DAX ins Mittelfeld zurückfallen.

Spitzenreiter wird nach Hochrechnung von BÖRSE ONLINE die Allianz bleiben. Für den Versicherungsriesen erwartet die Redaktion eine moderate Dividendenerhöhung um sechs Prozent auf 7,25 Euro je Aktie. Das entspricht bei knapp 457 Millionen ausstehenden Aktien einer Summe von 3,3 Milliarden Euro.

Auf dem zweiten Platz erwarten wir Daimler. Finanzchef Bodo Uebber hatte zum Jahreswechsel im Gespräch mit BÖRSE ONLINE "eine sehr attraktive" Dividende in Aussicht gestellt. Wir kalkulieren mit glatt drei Euro je Aktie. Das wäre ein Aufschlag zum Vorjahr von 22 Prozent und würde sich auf 3,2 Milliarden Euro summieren. Damit würden die Schwaben Siemens auf den dritten Platz verdrängen. Weil der Industriekonzern sein Geschäftsjahr bereits im September beendet hat, liegt der Dividendenvorschlag schon auf dem Tisch. Die Ausschüttung soll von 3,30 auf 3,50 Euro steigen. Zusammen genommen dürften Siemens-Aktionäre 2,8 Milliarden Euro kassieren.



Auf Seite 2: Der Vonovia-Effekt



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Weitere Links:

Aktien in diesem Artikel

Allianz 196,40 -0,30% Allianz
Alphabet A (ex Google) 857,26 0,36% Alphabet A (ex Google)
Apple Inc. 132,80 -0,45% Apple Inc.
BASF 90,31 -0,15% BASF
BMW AG 86,22 -0,09% BMW AG
Ceconomy St. 10,54 -0,33% Ceconomy St.
Commerzbank 11,58 -0,34% Commerzbank
Daimler AG 68,43 0,10% Daimler AG
Deutsche Bank AG 14,22 -1,28% Deutsche Bank AG
Deutsche Euroshop AG 31,53 -0,32% Deutsche Euroshop AG
Drillisch AG 60,17 0,33% Drillisch AG
E.ON SE 10,01 -0,35% E.ON SE
Firma Holdings Corp 0,08 14,29% Firma Holdings Corp
freenet AG 28,44 -0,04% freenet AG
Fresenius SE & Co. KGaA (St.) 71,48 0,44% Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M) 22,60 0,31% Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)
LANXESS AG 67,52 -0,79% LANXESS AG
Lufthansa AG 25,63 -0,37% Lufthansa AG
Netflix Inc. 165,20 -0,30% Netflix Inc.
Porsche Holding SE Vz 56,99 -0,35% Porsche Holding SE Vz
RWE AG St. 21,38 -0,33% RWE AG St.
Siemens AG 116,25 0,30% Siemens AG
TAG Immobilien AG 14,56 -0,48% TAG Immobilien AG
Tesla 296,50 0,59% Tesla
Vodafone Group PLC 2,47 -0,64% Vodafone Group PLC
Volkswagen (VW) AG Vz. 141,70 0,11% Volkswagen (VW) AG Vz.
Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 37,39 -0,17% Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.976,33
-0,12%
TecDAX 2.488,70
0,09%
MDAX 26.033,88
-0,07%
HDAX 7.010,55
-0,06%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit