CHRONIK

Volkswagen-Aktie: So entstand der VW-Abgasskandal

Volkswagen-Aktie: So entstand der VW-Abgasskandal

WKN: PAH003 ISIN: DE000PAH0038 Porsche Automobil Holding SE Vz

45,66 EUR
0,68 EUR 1,51 %
30.08.2016 - 17:53
29.03.2016 03:00:00

Seit Monaten ringt Volkswagen mit dem Abgasskandal. Die Aktionäre des Autobauers treibt vor allem die Frage um, ob der Wolfsburger Konzern die Öffentlichkeit zu spät über die Affäre informiert hat. VW hält entsprechende Aktionärsklagen für unbegründet. Die im Aktienrecht vorgeschriebene Pflicht zur Veröffentlichung potenziell aktienkursbewegender Erkenntnisse (Ad-hoc-Pflicht) sei nicht verletzt worden. Hier die Entstehungsgeschichte des Skandals bis zum Rücktritt von VW-Chef Winterkorn.

2005



Volkswagen fällt die strategische Entscheidung, in den USA eine groß angelegte Dieseloffensive zu starten - trotz der dort viel strengeren Grenzwerte für Schadstoffemissionen.

2008



VW startet die Werbekampagne "Clean Diesel" in den USA - der Jetta TDI wird auf der Automesse in Los Angeles zum "Green Car of the Year" gekürt.

2013



Februar - Die kalifornische Umweltbehörde CARB beauftragt das Forschungsinstitut International Council on Clean Transportation (ICCT) mit der Überprüfung von Abgas-Emissionen bei VW-Diesel-Fahrzeugen.

Frühjahr - Getestet werden ein Jetta Baujahr 2012 und ein Passat Baujahr 2013 auf den Straßen rund um Los Angeles. Das Ergebnis: Im Normalbetrieb sind die Abgasemissionen bis zu 35mal höher als im Labor. Die Daten werden genauer analysiert.

2014



Mai - Das ICCT veröffentlicht die Ergebnisse der Studie - und die CARB bittet Volkswagen um Erläuterung.

23. Mai - VW zufolge wird eine Notiz über die ICCT-Studie der Wochenendpost von Konzernchef Martin Winterkorn beigelegt. Ob er diese gelesen habe, sei nicht dokumentiert.

14. November - VW zufolge gibt es eine zweite Notiz an Winterkorn, in der von Kosten für die Diesel-Thematik in Nordamerika von etwa 20 Millionen Euro die Rede ist.

2. Dezember - VW bietet an, die Motoren der betroffenen Fahrzeuge bei der nächsten Inspektion neu zu kalibrieren. Doch weitere Tests der CARB zeigen, dass die Maßnahmen nicht ausreichen, um die Abgasgrenzwerte zu erreichen.

Auf Seite 2: 2015



Seite: 1 | 2

Bildquelle: Wolfgang Rattay/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Porsche Automobil Holding SE Vz 45,60 1,31% Porsche Automobil Holding SE Vz
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 124,80 1,96% Volkswagen AG Vz. (VW AG)

Rohstoffe in diesem Artikel

Diesel Benzin 1,09 -0,01
-1,09

Aktienempfehlungen zu Porsche Automobil Holding SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
30.08.16 Porsche Automobil vz Hold Commerzbank AG
30.08.16 Porsche Automobil vz buy UBS AG
19.08.16 Porsche Automobil vz Sell Goldman Sachs Group Inc.
10.08.16 Porsche Automobil vz Outperform BNP PARIBAS
02.08.16 Porsche Automobil vz Hold Kepler Cheuvreux
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit