UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

FONDSNEUHEITEN

AMI: Nachschub für die Value-Fraktion

WKN: 857127 ISIN: US3845561063 Graham Corp
18,75 USD
-0,08 USD -0,42 %
27.07.2016 - 15:06
06.11.2014 10:00:00

Valuefonds von deutschen Managern sind eher Mangelware. Und wenn, kommen sie in der Regel von kleineren Häusern wie etwa der Value-Holdings Capital Partners AG. Sie lancieren nun zusammen mit der Bayerischen Vermögen ihr drittes Produkt.

Die Bayerische Vermögen ist zuletzt sehr aktiv im Fondsgeschäft. Die Traunsteiner bringen in Kooperation mit renommierten Fondsverwaltern interessante Konzepte auf dem Markt. Sehr erfolgreich sind sie etwa mit dem Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI. Im Oktober lancierten sie ebenfalls einen valuelastigen Fonds zusammen mit der Value-Holdings Capital Partners AG aus Gersthofen bei Augsburg. Dieser kleine, aber feine Vermögensverwalter hat bereits mit dem Value Holdings Capital Partners Fund und dem Value-Holdings Europa Fund zwei erfolgreiche Valuefonds im Angebot. Der neue, bei Ampega aufgelegte Value-Holdings Mittelstandsfund AMI ist dabei jedoch kein Abklatsch der bisherigen Fonds. "Der Mittelstandsfonds ist eine Kombination aus beiden Fonds. Zum einen hat er einen Schwerpunkt in Titeln aus Deutschland - beigemischt werden europäische Titel. Jedoch investieren wir beim neuen Fonds eher in mittelgroße Titel. Micro Caps wie im VHCP-Fonds wird man im Mittelstandsfund daher nicht finden", sagt Roland Könen von der Value-Holdings. Der Auswahlprozess der Aktien bleibt unternehmenstypisch valuelastig. Die Gersthofener um Fondsberater Georg Geiger verfolgen einen klassischen Stil, der sich an Benjamin Graham orientiert. Der Amerikaner stellte belastbare Zahlen in den Vordergrund seiner Aktienanalyse. Das heißt: Geiger und seine Kollegen achten auf Kennziffern wie Dividendenrendite, Kurs-Gewinn- Verhältnis, Kurs-Buchwert-Verhältnis, Eigenkapitalquote oder Eigenkapitalrendite. Ebenso üblich ist es bei den Gersthofenern, auf ein konzentriertes Portfolio zu setzen. 25 bis 35 Aktien werden im neuen Fonds in der Regel enthalten sein. Zudem stammen sie aus demselben Universum wie für die beiden bisherigen Fonds. Überschneidungen in den Portfolios dürften daher vorkommen.

Interessanter neuer Value-Fonds, der erfolgreich sein sollte. Die bisherigen Fonds der Value-Holdings überzeugen seit Jahren.

jk

Auf Seite 2: Investor-Info



Seite: 1 | 2

Bildquelle: Istockphoto

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit