FONDSNOTEN

FondsNoten im Januar 2016

FondsNoten im Januar 2016
25.01.2016 11:00:00

€uro fondsxpress stuft den FvS Fundament auf FondsNote 2 hoch,der M&G Optimal Income fällt auf FondsNote 3 zurück. Von Ralf Ferken

Aufsteiger



Henderson ist bekannt für seine exzellenten europäischen Aktienfonds. So bewertet €uro fondsxpress den Henderson Euroland Fund und den Henderson Gartmore Fund Pan European Fund jeweils mit FondsNote 1. Die Briten beherrschen jedoch auch das Geschäft mit globalen Aktien. So stuft €uro fondsxpress den Henderson Gartmore Global Growth Fund nun auf FondsNote 1 hoch. Fondsmanager Ian Warmerdam mag vor allem wachstumsstarke Aktien, die von Innovationen profitieren. Im Portfolio hält der gebürtige Schotte rund 50 Einzelwerte. Darunter befinden sich 32 Prozent IT- sowie 30 Prozent Konsumwerte. Zudem setzt Warmerdam vergleichsweise stark auf Nebenwerte. Rund 27 Prozent hält er in Aktien, deren Börsenwert zwischen einer Milliarde und fünf Milliarden britischen Pfund liegt (rund 1,3 bis 6,7 Milliarden Euro).

Auch den Invesco Global Structured Equity Fund stuft €uro fondsxpress auf FondsNote 1 hoch. Dort setzen Michael Fraikin und Thorsten Paarmann auf den gleichen "Quant"-Ansatz wie beim Invesco Pan European Structured Equity Fund, der ebenfalls FondsNote 1 trägt. Fraikin und Paarmann suchen Aktien, die renditestark und zugleich schwankungsarm sind. Dazu "beantwortet" ihr Modell vier Fragen: Welche Unternehmen können ihre Gewinne steigern? Welche Aktien laufen derzeit besonders gut? Welche Aktien sind relativ preiswert und welche Manager arbeiten im Sinne der Aktionäre? "Wir sind gut darin, die Gewinner von den Verlierern zu trennen. Nicht bei jeder Aktie, aber bezogen auf das ganze Portfolio", sagt

Bernhard Langer

, Chief Investment Officer des Invesco Quant-Teams. "Wir setzen also auf viele kleine Wetten. Hier wirkt das Gesetz der großen Zahl."

Zu den Aufsteigern im Januar 2016 zählt ein weiterer globaler Aktienfonds - der FvS Fundament F. Ihn bewertet €uro fondsxpress nun mit FondsNote 2. Der FvS Fundament ist der defensivste Aktienfonds von Flossbach von Storch. Karsten Friebe und Ludwig Palm kaufen dort Qualitätsaktien, die hohe Gewinnmargen erzielen und gering verschuldet sind. Dabei investieren sie nur in Large- und Mega-Caps. In den vergangenen zehn Jahren erzielte der FvS Fundament das drittbeste Ergebnis aller globalen Aktienfonds. Nur der UniFavorit: Aktien und der Morgan Stanley Global Brands A $ waren in dieser Zeit erfolgreicher.

Absteiger



Der bedeutendste Absteiger im Januar 2016 ist der M&G Optimal Income Fund Euro-hedged. Lange Zeit bewertete €uro fondsxpress den defensiven Mischfonds mit Note 1. In jüngerer Zeit erzielte Fondsmanager Richard Woolnough aber geringere Erträge als vergleichbare Fonds. Deshalb fällt er nun zurück von Note 2 auf Note 3. Zudem sank das Fondsvolumen von über 30 Milliarden Euro auf rund 22 Milliarden Euro.

Erstmals bewertet



Globale Dividendenfonds liefen dem MSCI World Index in den vergangenen Jahren hinterher. Einzig der Fidelity Global Dividend schnitt hier besser ab. Der Lohn: €uro fondsxpress bewertet den globalen Fidelity-Fonds auf Anhieb mit FondsNote 2. Fondsmanager Daniel Roberts schaut auf drei Faktoren, die er in Einklang bringen möchte: Die Höhe und das Wachstum der Dividende sowie die Bewertung.




Bildquelle: Fovito/Fotolia
Banner

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit