IMMOBILIENMARKT

Flüchtlingszustrom beschert Baubranche Sonderkonjunktur

Flüchtlingszustrom beschert Baubranche Sonderkonjunktur

WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001 Commerzbank

7,70 EUR
0,41 EUR 5,62 %
08.12.2016 - 18:58
23.12.2015 19:00:00

Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt. Durch den Zustrom von gut einer Million Flüchtlingen allein in diesem Jahr ändert sich die Lage noch einmal massiv.

Jörg Bauer kann sich vor Bestellungen gerade kaum mehr retten. Die Flüchtlingswelle beschert dem Familienunternehmer vom Bodensee volle Auftragsbücher. Denn die ohnehin starke Nachfrage in Deutschland nach Wohnraum wird nun durch staatliche Investitionen zur Unterbringung von Flüchtlingen noch einmal befeuert.

Bauers Unternehmen bietet Holzbauten und sogenannte modulare Bauten an, bei denen Häuser nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt werden. Diese werden jetzt immer öfter als Flüchtlingsunterkünfte genutzt. Sie können innerhalb von acht Wochen geliefert werden - für viele überlastete Kommunen also eine vergleichsweise schnelle und wintergerechte Lösung. "Wir sind dabei, in unserem Werk in Neukirch eine Doppelschicht einzuführen", sagt der Chef von Bauer Holzsysteme. "Wir werden zudem im nächsten Jahr eine größere Produktionshalle in Lindau eröffnen und die Belegschaft von derzeit 40 auf 60 Mitarbeiter erhöhen."

Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt angesichts der Mini-Zinsen ohnehin seit Jahren, vor allem in Großstädten. Durch den Zustrom von gut einer Million Flüchtlingen allein in diesem Jahr ändert sich die Lage noch einmal massiv. Die Nachfrage der Kommunen und Länder wirkt dabei wie ein Turbo für die Branche - zumal weitere Schutzsuchende aus Syrien und anderen Ländern nach Europa drängen.

"Immer mehr Deutsche legen ihr Geld in Immobilien an", sagt Hans-Werner Sinn, Präsident des Münchner Ifo-Instituts. "Da gibt es eine Flucht in die Sachwerte, eine Flucht in Betongold. Wenn der Bau boomt, boomt das Handwerk und die Wirtschaft im Binnenbereich." Früher wurde in Deutschland mehr gemietet und Geld eher auf das Sparkonto gelegt, beides wird aber wegen der niedrigen Zinsen in ganz Europa immer unattraktiver.

Auf Seite 2: JUBEL IN DER BAUBRANCHE



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: iStockphoto

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 7,67 5,21% Commerzbank
Firma Holdings Corp 0,04 0,00% Firma Holdings Corp
pagehit