ROBERT HALVER

Mario Draghi - Er kam, sah und siegte (nicht)

Mario Draghi - Er kam, sah und siegte (nicht)

WKN: 508810 ISIN: DE0005088108 Baader Bank AG

2,06 EUR
0,06 EUR 3,05 %
26.08.2016 - 14:38
15.03.2016 07:35:00

EZB-Chef Mario Draghi hat die geldpolitische Generalmobilmachung angeordnet. Wird die Notenbank damit erfolgreich sein? Wird sie Inflation und Realwirtschaft kalt starten können? Starke Zweifel sind angebracht.

von Robert Halver

Die EZB hat die geldpolitische Generalmobilmachung angeordnet. Mit ihrer Leitzinssenkung auf null beendet sie de facto den Kapitalismus, zu dem Zinsen gehören wie der Ball zum Fußballspiel. Mit der Erhöhung des Strafzinses sollen die Banken förmlich gezwungen werden, neue Kredite auszuleihen. Und mit ihrer üppigen Aufstockung der Anleihenkäufe und der sintflutartigen Liquiditätsschwemme der Banken soll die Konjunktur der Eurozone insgesamt aus ihrem Dämmerschlaf geholt werden. Wird die EZB mit ihrer Geldpolitik erfolgreich sein? Wird sie Inflation und Realwirtschaft kalt starten können? Starke Zweifel sind angebracht.

Die EZB hat ernüchternde Konjunkturprognose abgegeben. Ihre verringerten Wachstumsprojektionen (2016: 1,4 statt 1,7; 2017: 1,7 statt 1,9) korrespondieren mit der sich seit Ende 2015 eingetrübten Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe und dem Dienstleistungssektor der Eurozone.

Grafik 1: Einkaufsmanagerindices für das Verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor in der Eurozone





Geradezu katastrophal sind die "Erfolge" der EZB auf der Inflationsebene. Die dramatisch gesenkten Inflationsprojektionen (2016: 0,1 statt 1,0 und 2017: 1,3 statt 1,6 Prozent) signalisieren, dass die EZB in puncto Deflationsbekämpfung de facto nichts erreicht hat. Denn der fehlende Lohndruck und die mangelnde Preisdurchsetzungskraft der Unternehmen kommen ebenso in einer schwachen Kerninflationsrate - also ohne Berücksichtigung schwankungsanfälliger Preise für Energie und Nahrungsmittel - zum Ausdruck. Diese befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit Beginn des Anleihenaufkaufprogramms.

Grafik 2: Eurozone: Liquiditätsausstattung und Kern-Inflationsrate





Auf Seite 2: "Viel hilft viel" ist nicht immer ein erfolgreiches Motto



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:

Aktien in diesem Artikel

Baader Bank AG 2,04 2,51% Baader Bank AG
Ball Corp. 70,02 -0,70% Ball Corp.

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.587,77
0,55%
EURO STOXX 50 3.010,36
0,76%
EURO STOXX 325,41
0,66%
VDAX 17,92
-3,55%
pagehit