CHARTCHECK

Deutsche Bank-Aktie: Die Bären lassen grüssen

Deutsche Bank-Aktie: Die Bären lassen grüssen

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG

16,54 EUR
0,18 EUR 1,10 %
15.12.2017 - 18:59
16.10.2017 19:10:00

Die Aktie zeigt eine so genannte "Relative Schwäche" zum Gesamtmarkt, ein unter Analysten als kritisch eingestufter Zustand. Die bereits im ersten Halbjahr zum Stillstand gekommene Kurserholung scheint ins Gegenteil gekippt zu sein. Wir zeigen wie Anleger jetzt daran verdienen oder ihre Bestände absichern. Von Andreas Büchler



Was für fallende Kurse spricht



Die Papiere der Deutschen Bank bewegen sich seit Ende Mai - bei einem zugleich aufwärts gerichteten Gesamtmarkt - Richtung Süden. Der Aktienkurs hat seither etwa 2,20 Euro oder 13 Prozent an Wert verloren. Fallende Hochpunkte prägen das Chartbild, das nicht als gesund bezeichnet werden kann.

Die Aktie bewegt sich deutlich unter ihrer nach unten weisenden 200-Tag-Linie (violett) und notiert aktuell nur mit Mühe oberhalb des 21-Tage-Durchschnitts (hellblau). Sacken die Notierungen jetzt aber nach unten durch, ergibt sich - unter rein statistischer Betrachtungsweise - deutliches Abwärtspotenzial. In den vergangenen zwölf Monaten lag der Kurs um minus sechs bis minus 16 Prozent unter dem kurzfristigen Durchschnitt (siehe Indikator unter dem Tageschart).

Der zuletzt von John Cryan angestoßene Umstrukturierungsprozess des größten deutschen Finanzinstituts geht nur schleppend voran. Seit nunmehr zwei Jahren steht der Vorstandschef an der Spitze des Finanzinstituts. Doch Deutschlands größte Bank befindet sich immer noch nicht, so wie von Investoren gewünscht, in ruhigem Fahrwasser.



Risiken dieser Spekulation



Die Finanzmärkte bewegen sich in einem Umfeld tendenziell wieder steigender Zinsen. Noch hat die Europäische Zentralbank nicht an der Zinsschraube nach oben gedreht. Wird diese jedoch dahingehend aktiv, steigen die Gewinnmargen der Finanzhäuser. Das wiederum könnte in der Folge auch die Deutsche Bank-Titel wieder attraktiver machen.

Noch befinden sich Aktien in einem eher schwierigen saisonalen Umfeld. Doch mit dem November beginnend kommt es diesbezüglich zu besseren Rahmenbedingungen, was den Anteilscheinen der Deutschen Bank Auftrieb verleihen könnte.



Auf Seite 2: Einschätzung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Wonge Bergmann für Deutsche Bank AG, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Bank AG 16,54 1,07% Deutsche Bank AG

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.12.17 Deutsche Bank Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.12.17 Deutsche Bank Neutral Credit Suisse Group
13.12.17 Deutsche Bank Equal-Weight Morgan Stanley
13.12.17 Deutsche Bank buy HSBC
11.12.17 Deutsche Bank Neutral UBS AG
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit