UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

MDAX

Fuchs Petrolub-Aktie schmiert nach Gewinnwarnung ab

WKN: 579040 ISIN: DE0005790406 FUCHS PETROLUB SE St.
32,25 EUR
-0,34 EUR -1,03 %
24.06.2016 - 16:46

Der Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub hat wegen der Rubel-Schwäche seine Gewinnprognose für dieses Jahr gekappt. Angesichts des starken Verfalls einiger Währungen sei der Konzern vorsichtiger geworden und gehe davon aus, das Vorjahresergebnis zu erreichen statt es leicht zu steigern, erklärte das Unternehmen am Freitag.

"Das ist ein reiner Umrechnungseffekt, mit dem wir leben können", sagte Vorstandschef Stefan Fuchs. Für das Unternehmen sei ein operativer Gewinn von 313 Millionen Euro wie im Vorjahr vor dem Hintergrund der für Unsicherheit sorgenden politischen Krisen ein Spitzenergebnis und kein Grund, im Tal der Tränen zu versinken.

An der Börse kamen die gesenkte Prognose und ein unerwartet starker Gewinnrückgang im zweiten Quartal schlecht an. Die im Nebenwertesegment MDax notierte Aktie brach zeitweise um mehr als zehn Prozent auf Kurse unter 27 Euro ein. Die DZ-Bank stufte das Papier herunter auf "halten". Die Bank Hauck & Aufhäuser nannte den Kursrutsch dagegen übertrieben. Der auf Schmiermittel für Maschinen spezialisierte Konzern habe ein solides Geschäftsmodell und gute Wachstumsperspektiven, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann und stufte seine Empfehlung auf "kaufen" herauf.

FUCHS SPÜRT SANKTIONEN GEGEN RUSSLAND KAUM

Mit Kursrückgängen von 14 bis 37 Prozent sei es bei den Wechselkursen kein normales Jahr, sagte Fuchs. Absicherungsgeschäfte gegen Wechselkursausschläge nehme Fuchs nicht vor, da dies spekulativ sei, erklärte Finanzvorstand Alexander Selent. Neben dem Rubel machen Fuchs Petrolub die Schwäche des Australischen Dollar und des Südafrikanischen Rand sowie des US-Dollar zu schaffen. Der Anteil des Russland-Geschäfts ist mit einem Jahresumsatz von 33 Millionen bei fast zwei Milliarden Euro Gesamtumsatz gering. Von den Sanktionen gegen Russland im Konflikt über die Ukraine spüre das Unternehmen - abgesehen von den Währungseffekten - nichts, sagte Fuchs. Die Politik als Spielball zu nutzen, sei grundsätzlich schlecht, in diesem Fall aber gerechtfertigt.

Die Euro-Stärke zehrte bei dem Mannheimer Konzern den Erlöszuwachs im ersten Halbjahr fast auf. Das währungsbereinigte Umsatzplus von fünf Prozent schrumpfte durch die Umrechnung auf ein Prozent, so dass Fuchs Petrolub von Januar bis Juni 919 Millionen Euro Umsatz verbuchte. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um gut ein Prozent auf 462 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging um rund fünf Prozent zurück auf 75 Millionen Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten ein Ebit von 80 Millionen Euro prognostiziert.

Der Wechselkurs war allerdings nicht alleine für den Rückgang verantwortlich - auch in Deutschland ging die Nachfrage nach Schmierstoffen zurück. Das hatte laut Fuchs saisonale Gründe.


Bildquelle: uchs Petrolub SE

Aktien in diesem Artikel

FUCHS PETROLUB SE St. 32,10 -1,73% FUCHS PETROLUB SE St.

Aktienempfehlungen zu FUCHS PETROLUB SE St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
30.07.12 FUCHS PETROLUB kaufen Bankhaus Lampe KG
09.02.10 FUCHS PETROLUB halten Performaxx-Anlegerbrief
26.11.09 FUCHS PETROLUB Focus Money
28.05.09 FUCHS PETROLUB Focus Money
21.04.08 FUCHS PETROLUB Global Insider Investing
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit