Allianz Aktie [WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005]

19.02.2016 07:00:00

Policen

Indexgebundene Lebensversicherungen oft anders verzinst als klassische Verträge


Indexgebundene Lebensversicherungen haben oft eine andere Überschussbeteiligung als klassische Policen. Das zeigt eine Untersuchung von "Börse Online". Von Martin Reim

Indexgebundene Lebensversicherungen haben oft eine andere Überschussbeteiligung als klassische Policen. Das zeigt eine Untersuchung des Anlegermagazins "Börse Online" (Ausgabe vom 21. Februar). Demnach zahlen nur fünf der betrachteten zwölf Anbieter von Indexpolicen dieselbe laufende Verzinsung wie bei Verträgen mit Garantiezins (AXA, LV 1871, Nürnberger, Stuttgarter und SV Sparkassenversicherung). Drei bieten mehr (Allianz, Condor und Volkswohl-Bund), drei offerieren weniger (Deutsche Ärzteversicherung, R+V, und Zurich Deutscher Herold). Der HDI fällt insofern heraus, als er keine Policen mit Garantiezins mehr anbietet und deshalb der Vergleichswert fehlt.

Den größte Unterschied gibt es beim Volkswohl-Bund (3,20 gegen 2,90 Prozent). Marktführer Allianz zahlt bei seiner Police "Indexselect" 3,20 Prozent (gegenüber 3,10 Prozent bei der klassischen Version) und verzichtet dafür auf die sogenannten Schlussüberschussanteile. Ob sie tatsächlich an den Kunden fließen, entscheidet sich erst bei Vertragsende. Auch bei einigen anderen Anbietern fallen die Schlussüberschussanteile weg.

Die offiziellen Zahlen der Versicherer zu Indexpolicen müssen oft erst umgerechnet werden, um vergleichbar zu sein. So gibt die Allianz und die Stuttgarter die Daten ursprünglich nach Kosten an, während die Daten für die klassischen Policen vor Kosten kalkuliert sind. Die Daten von "Börse Online" sind bereits umgerechnet.

Die Überschussbeteiligung ist bei Indexpolicen extrem wichtig. Denn am Beginn eines jeden Jahres entscheidet der Kunde, ob er sich diese Überschussbeteiligung sichert, oder ob der Wert in eine Indexbeteiligung fließt. Hier kann der Gewinn dann höher liegen als der Ausgangswert, oder schlimmstenfalls ganz ausfallen.


Bildquelle: Fotolia

Nachrichten zu Allianz

mehr Nachrichten
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
BO-Titelgeschichte Kaufen
Allianz-Aktie, Drillisch und Co: Die besten Value-Aktien
Stabiles Gewinnwachstum, nachhaltige Geschäftsmodelle in lukrativen Märkten und starke Bilanzzahlen kennzeichnen unterbewertete Aktien. Auch im aktuellen Marktumfeld ist es möglich, solche Value-Werte zu finden. Motto: "Günstig einkaufen, teuer verkaufen". BÖRSE ONLINE stellt sieben unterbewertete Aktien mit großem Wertsteigerungspotenzial vor. Von Stefan Riedel » mehr
26.05.16 Allianz denkt über Aktienrückkauf nach (dpa-AFX)
23.05.16 DGAP-Stimmrechte: Allianz SE (dpa-AFX)
19.05.16 ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Allianz auf 'Kaufen' und Ziel auf 154 Euro (dpa-AFX)
19.05.16 Allianz versilbert Euler-Hermes-Aktienpaket für 295 Mio (Reuters)
19.05.16 Allianz-Aktie: Versicherer versilbert Euler-Hermes-Aktienpaket für 295 Mio (Börse Online)
18.05.16 DGAP-Stimmrechte: Allianz SE (dpa-AFX)
14.05.16 Allianz Global Intellectual Capital-Fond: Innovation im Visier (Börse Online)
13.05.16 Hapag-Lloyd-Aktie: Containerreederei stößt mit neuer Allianz zur Weltspitze vor (Börse Online)

Aktienempfehlungen zu Allianz

mehr Aktienempfehlungen
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.05.16 Allianz Neutral JP Morgan Chase & Co.
19.05.16 Allianz kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.05.16 Allianz Outperform Bernstein Research
12.05.16 Allianz kaufen Independent Research GmbH
12.05.16 Allianz Neutral JP Morgan Chase & Co.