UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

KLAUS BUHL

US-Aktien auf Rekordhoch - Warum die Rally weitergeht und Goldminenaktien überverkauft sind

14.11.2014 13:05:00

Auch nach der Kongresswahl haben die US-Indizes ihre Hochs verteidigt. Bisher gab es keine Anzeichen von Unsicherheit oder Gewinnmitnahmen. Ganz im Gegenteil vergrößert sich die Marktbeteiligung. Denn nun stabilisieren sich die Energie-Aktien, die bisher als einziger der wichtigen Industriesektoren in diesem Jahr eine negative Performance aufweisen. Total zertrümmert hingegen sind weiterhin die Edelmetallaktien.

von Klaus Buhl

Liebe Leserinnen und Leser,

nachdem in der vergangenen Woche einige Konjunkturdaten im Vordergrund standen, die vor allem in den USA recht gut ausfielen, richten sich am Donnerstag die Blicke der Börsianer auf das Treffen der EZB und die politische Lage in Washington. Die Frage ist, ob der Ausgang der Kongresswahlen den hervorragenden Lauf der Bullen abbremst. Immerhin war der Sieg der Republikaner keine Überraschung und hat schon vorab die Kurse gestützt. Ein "Sell on Good News" wäre also nicht ungewöhnlich im Sinne der launischen "Miss Börse". Bisher sieht es aber nicht danach aus, aber ein negatives Doppeltop sollte bei jedem neuen Hoch einkalkuliert werden.

Während der DAX aktuell mit dem Widerstand der wichtigen 50 -Tage- Linie bei 9.300 Punkten kämpft, ist der weltweit führende S&P 500 Index diesbezüglich schon ein Stück weiter und hat bereits ein neues Allzeithoch erklommen. Aber nun stellt sich die Frage, wie es wohl nach dem Wahlsieg der Republikaner im Kongress weitergehen könnte. Immerhin ist eine Phase der Unsicherheit möglich, da die Regierungsarbeit für Präsident Obama schwieriger wird und er schon als so genannte "lahme Ente" nominiert ist. Zukunftsweisende Reformen scheinen nun kaum mehr durchführbar.

Traditionell sympathisiert die Wall Street mit den Republikanern. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Käufer ihren Druck beibehalten und wir keine Turbulenzen erleben werden. Dafür spricht natürlich auch die Jahreszeit, immerhin beginnen nun die positivsten Börsenmonate des Jahres, was übrigens auch für Zwischen-Wahljahre wir dieses gilt.

Darauf deutet auch der ruhige P & F Chart des S & P 500 Index, der die störenden Nebengeräusche des Haupttrends herausfiltert - trotz der Atempause der vergangenen beiden Tage. Übergeordnet sieht es wirklich so aus, als könnten die Bullen das Hoch verteidigen. Darauf deutet übrigens auch der wichtigste Risikoindikator des inneren Marktes, der sich in den vergangenen Tagen deutlich verbessert hat.

Auf Seite 2: S & P 500 mit deutlichem Anschlusspotential

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Weitere Links:


Bildquelle: Libra Invest

Aktien in diesem Artikel

Ball Corp. 63,99 0,50% Ball Corp.

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.323,18 -15,83
-1,18
Ölpreis (Brent) 45,26 -1,29
-2,76
Ölpreis (WTI) 43,86 -1,21
-2,68

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.147,46
-0,09%
S&P 500 2.175,03
0,46%
pagehit