UMFRAGE

Anlageprofis misstrauen Draghis Andeutungen

Anlageprofis misstrauen Draghis Andeutungen
14.05.2014 13:25:13

Die meisten Experten, die am aktuellen Asset Manager Barometer von BÖRSE ONLINE teilnahmen, rechnennicht mit einer weiteren Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB).

Nach der Ratssitzung in der vergangenen Woche hatte EZB-Präsident Mario Draghi einen möglichen Zinsschritt im Juni angedeutet und damit die Börsen beflügelt.

Den Leitzins von derzeit 0,25 Prozent ließ die EZB jedoch unverändert. Bevor man agiere, wolle man noch die nächsten Inflations- und Wachstumsprognosen abwarten, hieß es. Die Inflationsrate im Euroraum von zuletzt 0,7 Prozent erscheint den Notenbankern als zu niedrig, auch der starke Anstieg des Eurokurses bereitet ihnen Kopfschmerzen. 68 Prozent der von BÖRSE ONLINE befragten Vermögensverwalter rechnen dagegen auch im Juni nicht mit einem weiteren Zinsschritt, lediglich 27 Prozent können sich das vorstellen.

Auf Seite 2: Marktschock als größtes Risiko

Seite: 1 | 2

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit